| 20:33 Uhr

Schüler sammeln Spenden

 Die Schüler der Clara-Viebig-Realschule plus mit Schulleiterin Rosemarie Bölinger (links) bei der Preisverleihung in Mainz. Foto: privat
Die Schüler der Clara-Viebig-Realschule plus mit Schulleiterin Rosemarie Bölinger (links) bei der Preisverleihung in Mainz. Foto: privat
Wittlich/Mainz. Schüler der Clara-Viebig-Realschule plus in Wittlich haben sich an der Sammlung des Volkbundes für die Kriegsgräberfürsorge beteiligt. Zum Dank wurden sie nach Mainz eingeladen.

Wittlich/Mainz. In diesem Jahr gedenken vor allem Deutschland und Russland der schrecklichen Schlacht von Stalingrad, wo vor 70 Jahren Hunderttausende ihr Leben verloren. Diese fürchterliche Geschehen war auch das Schwerpunktthema der Dankveranstaltung des Volkbundes für die Kriegsgräberfürsorge in Mainz für die vielen Sammler aus Rheinland-Pfalz. Darunter auch Schüler der Clara-Viebig-Realschule plus.
Beeindruckendes Ambiente


In einer eindrucksvollen Power-Point-Präsentation zeigte Diego Vogt vom Volksbund Fotos von Dokumenten, Briefen und persönlichen Gegenständen, die von den Familien der gefallenen und vermissten Soldaten immer noch aufbewahrt werden.
Wie schon in den vergangenen fünf Jahren hat eine Delegation der Clara-Viebig-Realschule plus an der zentralen Veranstaltung teilgenommen. Diese Feierstunde fand im Osteiner Hof statt, einem wunderschönen, alten Stadtpalais mit Park im Zentrum von Mainz, ein besonderer Rahmen, der die Schüler immer wieder beeindruckt.
In diesem Jahr haben die vielen Freiwilligen in Rheinland-Pfalz 172 000 Euro gesammelt, das beste Ergebnis aller Bundesländer. Dieses Geld wird vor allem für Jugendlager und für die Instandsetzung von Kriegsgräberstätten im In- und Ausland verwendet. red