Schüler stellen Lernaufgaben vor

Rund 40 Schüler der Realschule plus Manderscheid haben einen Praxistag absolviert. Dies ist ein Langzeitpraktikum für die Schüler der Klassenstufe 8 und 9, die den Abschluss Berufsreife anstreben.

Die Jugendlichen absolvieren für maximal ein Jahr einen "Praxistag" in der Woche in einem Betrieb oder in der Verwaltung. In diesem Schuljahr haben sie auf Initiative der Industrie- und Handelskammer Trier erstmals eine sogenannte besondere betriebliche Lernaufgabe umgesetzt. Hierbei handelt es sich um eine komplexe Aufgabenstellung mit Bezug zur praktischen Tätigkeit, die sich aus dem Arbeitsalltag ergibt, sowohl im Büro, im Hotel- und Gaststättenbereich, im Einzelhandel als auch im Dienstleistungssektor.
Die Ergebnisse werden die Schüler am heutigen Donnerstag ab 17 Uhr in den Räumen der Schule (Cusanusstraße 7, Manderscheid) im Rahmen einer Ausstellung zum Teil in Verbindung mit Vorführungen, Vorträgen und besonderen Präsentationen vorstellen. red