Schule : Schülerehrung: große Vielfalt der Interessen und Talente

Es ist eine Tradition am Cusanus-Gymnasium, am letzten Schultag vor den Ferien Schüler mit besonderen und auch außergewöhnliche Leistungen zu ehren. Die Summe der am Ende des Schuljahres 2017/2018 erarbeiteten Ergebnisse zeige die Vielseitigkeit der Interessen und Talente, sagte Schulleiter Wolfgang Mayer.

Die Ehrungen im Einzelnen:

Im Bundeswettbewerb „Fremdsprachen” konnten sich im Teamwettbewerb (jeweils im Fach Englisch und Französisch) Nadia Biais, Elisa Braun, Steven Grewelding, Luis Hermanns, Jana Hoffmann, Selma Keidel, Mina Kluge, Jana Neukirch, Sarah Otten, Amélie Schu und Katharina Trossen (alle aus der Klasse 9B) und im „Einzelwettbewerb Solo” Luna Schmidt aus der Klasse 10C über Landespreise freuen.

Beim Vorlesewettbewerb „Englisch” in den 6. Klassen errang Jason Junk (6A) den ersten Platz, Fares El-Masri (6C) und Nele Noss (6B) konnten sich über den zweiten und dritten Platz freuen.

Hribsime Krikor aus der Klasse 6C erreichte beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert” in der Kategorie „Querflöte” der Altergruppe II an der Hochschule für Musik in Mainz einer hervorragenden dritten Preis.

In der zweiten Runde der „Matheolympiade” reüssierten Valentin Schmitz, Lisa Etscheid, Ferec Boga, Vincent Becker, Katrin Hartmann, Jakob Bühler, Samanta Martinewski und Patrick Böhnisch. Ali Elkhouly, Tim Gierenz und Mareike Bühler konnte sich zudem für die dritte Runde der Matheolympiade qualifizieren, mit Buchpreisen für die erfolgreiche Teilnahme an der dritten Runde der Matheolympiade wurden mit besonderer Anerkennung ihrer Leistung geehrt: Ali Elkhouly, Tim Gierenz und Mareike Bühler. Im Landeswettbewerb Mathematik nahmen erfolgreich teil: Jakob Bühler und Lea Gierenz, Samanta Martinewski zeigte hervorragende Ergebnisse in der dritten Runde des Landeswettbewerbs Mathematik.

Mit Ehrenurkunden im Landeswettbewerb „Leben mit Chemie” wurden ausgezeichnet Simon Lintzen, Nico Simon, Paul Burg, Nadja Follmann, Lena Hubert, Lea Marx, Anna-Lena Meyer, Leon Müller, Irina Bondarenko, Emilia Heller, Farina Valerius und Samanta Martinewski.

Anna-Maria Becker konnte sich mit ihrer Forschungsarbeit beim Wettbewerb „Jugend forscht” über den dritten Platz freuen.

Über eine besondere Anerkennung wegen ihrer Leistung im „Informatik-Biber-Schülerwettbewerb” konnten sich freuen: Pascal Gondorf (5A), Ali Elkhouly (5B), Rosa Jungen (6A), Katrin Hartmann (7B), Leonie Agnes (7C), Nick Mussetti (7C), Nico Jacoky ( MSS 11), Elias Müllers (MSS 11) und Robin Schlösser (MSS 11). Besonders geehrt wurden zudem Colin Blankenburg (7B), Mareike Bühler (7B), Fabian Marenberg (7C), Hannah Spang (8B), Justus Vogel (8B), Jakob Bühler (9A), Nadja Follmann (9A), Lea Gierenz (9A), Niklas Simon (9A), Adrian Scherhag (9C), Samanta Martinewski (10B), Patrick Böhnisch (MSS 11) und Jannik Jakoby (MSS 11). Mit einem besonderen Preis im „Informatik-Biber” geehrt wurden Felix Waßmer (5B), Tim Gierenz (6A) und Jette Benz (7B).

Die Klasse 7A errang bei den Waldjugendspielen in allen Kategorien den ersten Platz. Das im Rahmen des Wettbewerbs erstellte Kunstwerk schaffte die Teilnahme am Landeswettbewerb.

Bei „Jugend trainiert für Olympia” gewann das Fußball-Team (WK III) mit Keanu Rößler, Louis Palm, Max Rodenkirch, Lewin Michels, Marlon Ketter, Carlos Eiserloh, Oliver Weber, Nico Gindorf, Jonas Bommer, Simon Lintzen, Maro Pellenz, Jaron Michels, Milosz Szczepanek, Luca Müllen und Christof Cullmann den dritten Platz im Regionalentscheid. Bei der Schulmeisterschaft des Landes im Rahmen von „Jugend trainiert für Olympia” beim Landeswettbewerb Handball-Mädchen WK III erspielten sich Louisa Sips (8A), Louisa Ensch (8B), Anna Schoppe (8B), Julia Reher (8B), Lea Gierenz (9A), Selma Keidel (9B), Maria Kalteis (9C), Helena Schaaf (9C) und Marie Teusch (10B) den zweiten Platz. Ein Tor mehr und sie hätten zum Bundeswettbewerb nach Berlin fahren können.

Über Ehrenurkunden bei den Bundesjugendspielen mit mehr als 1000 erreichten Punkten freuen sich: Jakob Drautzburg (7A), Tim Gierenz (6A), Leon Hermanns (6B), Keanu Rößler (7A), Christopher Weber (7C), Elias Wissen (6B) und bei den Mädchen Jule Hauer (5A), Marie Heck (5A), Louisa Klassen (5A), Stine Martiny ( 5B), Nele Görgen (5B) und Paula Schreiber (6C).

Den ersten  Platz in der Mannschaftswertung U 14 beim Kreissportfest Leichtathletik erreichten Tim Gierenz (6A), Christopher Weber (7C), Jakob Drautzburg (7A), Elias Wissen ( 7C), Leon Hermanns (6B) und Keanu Rößler (7A, den dritten Platz in der Mannschaftswertung der Mädchen erreichten beim Kreissportfest Leichtathletik Jule Hauer (5A), Marie Heck (5A), Louisa Klassen (5A), Stine Martiny (5B) und Paula Schreiber (6C).

Das beste Abitur aller Wittlicher Gymnasien erreichte Lucas Linden mit der Traumabiturnote von 1,0. Die drei Besten jeden Jahrgangs waren in diesem Schuljahr am Cusanus-Gymnasium Jule Hauer (5A), Louisa Klassen (5A) und Julia Neukirch (5A), Paula Schreiber (6C), Ferec Boga (6B), Nele Noss (6B), Mareike Bühler (7B), Nele Anzenhofer (7C), Lana Treis (7C), Louisa Sips (8A), Laetitia Hosp (8A), Lilia Petrosyan (8B), Adrian Scherhag (9C), Max Rodenkirch (9C), Amélie Schu (9B), Samanta Martinewski (10B), Anna-Maria Becker (10C), Jana Gansen (10C), Jule Heinzelmann (MSS 11), Anna Herres (MSS 11), Birte Maisel (MSS 11), Elisabeth Ruff (MSS 12), Mira Löwen (MSS 12) und Lucas Lautwein (MSS 12).

Mehr von Volksfreund