1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Schulbuchpaten für Flüchtlingskinder gesucht

Schulbuchpaten für Flüchtlingskinder gesucht

Eine neue Sprache zu lernen ist schwer. Umso schwerer wird es, wenn eine ganz andere Schriftsprache und eine Schreibweise in die andere Richtung dazu kommen. Um Flüchtlingskindern den sprachlichen Einstieg in Deutschland zu vereinfachen, sucht der Morbacher Förderverein Schulbuchpaten.

Morbach. Fremdes Land, fremde Sprache, fremde Buchstaben - Kinder, die erst seit Kurzem in Deutschland leben, haben es schwer. Auch sie haben die Möglichkeit sich kostenlos Schulbücher auszuleihen. Aber was sollen sie ohne Sprachkenntnisse mit diesen Büchern anfangen?

"Bücher zum Deutschlernen stehen nicht auf der Schulbuchliste. Daher haben wir uns damit geholfen, die im Internet zur Verfügung gestellten Arbeitsblätter zu kopieren", berichtet Anne Mergener, die die Fortgeschrittenen in Deutsch als Zweitsprache unterrichtet.
Benötigt werden aber Bücher und Übungshefte, mit denen sich Kinder selbstständig und spielerisch einen grundlegenden Wortschatz und Grammatikstrukturen erarbeiten können.

Hilfreich sind passende kostenlose Hörangebote online, die die Übungen ergänzen. Mithilfe eines Lösungsheftes kann jedes Kind in seinem eigenen Tempo lernen und arbeiten und sich selbst kontrollieren. Yanti Boor, unterrichtet die Analphabeten und Anfänger in Deutsch. Sie erklärt, dass die Kinder eine ganz andere Schriftsprache gelernt haben und nun erst einmal das Schreiben von rechts nach links und die ungewohnten Buchstaben üben müssen. Das würde mit den Übungsheften sehr gut gelingen.

Um dies zu ermöglichen, hat der Förderverein der IGS Morbach 1000 Euro für die Anschaffung von Lern-und Arbeitsmaterial zur Verfügung gestellt.
Wer die Kinder und Jugendlichen beim Erlernen der deutschen Sprache unterstützen möchte, kann alleine oder in einer Gruppe ein Buchpaket im Wert von 40 Euro finanzieren und eine Schulbuchpatenschaft übernehmen. red

Wer spenden möchte oder weitere Fragen hat, kann sich an Edeltrud Bauer, Telefon 06533/941010, wenden.