Schule

Zum Artikel "Zahl der Abc-Schützen sinkt und sinkt" und dem Kommentar "Das ist Verschwendung" (TV vom 22. Juli) meint dieser Leser:

Meinung

Kleine Schulen bieten Chancen
Wieder einmal nimmt Harald Jansen sich dieses Themas an, und wieder einmal wird völlig unreflektiert von ihm der Erhalt von kleinen Grundschulen als Verschwendung gebrandmarkt. Das Thema ist aber wesentlich komplexer und sollte im Zusammenhang mit dem Thema Bildung betrachtet werden. Ich rate dringend dazu, das Thema weniger aufreizend zu kommentieren, denn die angegriffenen Mitarbeiter der Schulaufsicht und die Verantwortlichen der Schulträger kennen sehr wohl auch die Chancen, die kleinere Schulen und somit kleinere Klassen bieten. Wegen sinkender Schülerzahlen an öffentlichen Schulen wurden in Sachsen auch die Klassen kleiner. Das Resultat ist, dass Sachsen beim Bildungsmonitor 2010 (Pisa) mit deutlichem Abstand zum fünften Mal in Folge die Spitzenposition belegt! Ergebnisse der US-Langzeitstudie Star belegen, dass Schüler, die die kleinen Klassen besucht hatten, bessere Ergebnisse in den folgenden Klassen erzielten. Die Kinder aus den kleinen Klassen waren sehr nachhaltig gefördert worden. Nur wenige scheiterten in der Schule. Besonders wirksam sind kleine Klassen für sozial benachteiligte Kinder. Ideale pädagogische Betreuung kann helfen, soziale Defizite zu bekämpfen. Genau hier liegt die Chance für die Grundschulen im ländlichen Raum, so wie dies auch im Bericht "Bildung in Deutschland 2010" des Bildungsministeriums beschrieben wird. Dort heißt es im Zusammenhang des Schülerrückganges unter anderem: "Hier werden schulorganisatorische Maßnahmen der unterschiedlichsten Art rechtzeitig zu planen und einzuleiten sein, die aber zugleich auch als Chance gesehen werden können, pädagogisch sinnvolle Entwicklungen zu unterstützen." Hierzu werden Beispiele der jahrgangsübergreifenden Klassen, der Zusammenarbeit mit Kindergärten und die Zusammenarbeit der Schule mit der Sekundarstufe I explizit genannt. Vielleicht sollte man sich in diesem Zusammenhang einmal mehr mit der Thematik Grundschule für das 1. bis 6. Schuljahr auseinandersetzen. Des Weiteren helfen Grundschulstandorte durchaus mit, dass junge Familien in den kleinen Dörfern bleiben! Der Trierische Volksfreund wäre also besser beraten, nicht die Schließung kleiner Schulen zu fordern, sondern die 13 Millionen Euro, die der Steuerzahler für die Formel 1 bezahlen soll, anzuprangern! Dirk Kessler, Ortsbürgermeister von Wintrich

Mehr von Volksfreund