1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Schulen zeigen großes Interesse an Rizzi-Ausstellung

Schulen zeigen großes Interesse an Rizzi-Ausstellung

Nach 76 Öffnungstagen schließt die Ausstellung "James Rizzi" in Traben-Trarbach am 14. Juni ihre Türen. Zahlreiche Kunstliebhaber, Rizzi-Sammler, Fans und Neugierige haben in den vergangenen acht Wochen die Ausstellung besucht. Die Besucher kamen sowohl aus der Region als auch aus dem gesamten Bundesgebiet.

Traben-Trarbach. Die Mitarbeiterinnen der Tourist-Information ziehen eine positive Bilanz der Rizzi-Ausstellung in Traben-Trarbach. Dass die Ausstellung mit den mehr als 300 Werken etwas für jeden bietet und gleichermaßen Kinder und Erwachsene begeistert, zeige vor allem die Buchungsstatistik der Gruppenführungen.
"In den vergangenen acht Wochen wurden bereits 30 Gruppen - darunter 20 Schulen und drei Kindergärten aus der Region - durch die Ausstellung geführt. Insgesamt werden noch weitere 20 Schulen in den kommenden zwei Wochen vor Ausstellungsende erwartet", berichtet Claudia Richter-Marx von der Tourist-Information.
Insbesondere Kinder und Jugendliche wurden durch die Ausstellung und die "Kinder-Rallye" spielerisch an moderne Kunst herangeführt. "Auch die Führungen, die regulär an den Wochenenden stattgefunden haben, waren bisher durchweg gut besucht", so Richter-Marx weiter.
Auf diese Weise bekamen inzwischen über 3000 Besucher die Gelegenheit, tiefergehende Informationen über James Rizzi, sein Leben und seine Werke zu erlangen. Die Arbeiten sind meist von geradezu kindlich-naiver Einfachheit und in sehr bunten Farben gehalten. Sie strahlen Fröhlichkeit, urbane Lebensfreude und Optimismus aus.
Die Ausstellung hat bis zum 14. Juni täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Führungen durch die Ausstellung werden an Samstagen, Sonn- und Feiertagen jeweils um 11 Uhr angeboten. red