1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Sechs Bands spielen auf dem Sportplatz

Sechs Bands spielen auf dem Sportplatz

Sechs Bands der Region haben sich zum "Fatstival" in Laufeld angekündigt. Am Samstag, 23. Juli, wird den Besuchern ab 20 Uhr ein mehr als sechsstündiges Programm mit verschiedenen Musikstilen geboten.

Laufeld. Das "Fatstival" feiert Premiere. Erstmals treten unter diesem Namen gleich sechs Bands auf, die vom Genre her kaum unterschiedlicher sein könnten.
Von Schlagern bis Rock ist am Samstagabend auf dem Laufelder Sportplatzgelände fast alles vertreten.
Beginn des Konzerts ist um 20 Uhr (Einlass 19 Uhr), bei schlechtem Wetter sind die Plätze teilweise überdacht.
Die gastgebende Gruppe Fatstock, an die sich der Name "Fat stival" anlehnt, ist eine Coverband, die seit 1999 besteht und Partyrock spielt. Zu ihrem Festival haben die Musiker alle Bands eingeladen, in denen sie nebenbei ebenfalls aktiv sind.
Die seit 2008 bestehende vierköpfige Formation Martha liefert Eigenkompositionen aus dem Genre des deutschen Gitarren-Rock-Pops. Die Band gewann bereits die "Fête de la musique" im luxemburgischen Esch-sur-Alzette. Aktuell laufen die Arbeiten für das Debütalbum, das in Kürze erscheinen wird.
Wenn Gerd Blume und sein Ensemble d\'Amour zum Schlagerabend einladen, dann wird kräftig getanzt, denn der Sänger verspricht: "Endorphin für alle!". Hinter dem Namen Affinity Kit verbergen sich ein Mann mit seiner Gitarre und sein Freund mit seinem Cajón, einer Kistentrommel aus Holz.
Die Rockband Blackpool Pirates schreibt ihre Lieder selbst. Anklänge an ihre Idole wie die Backyard Babies oder Social Distortion sind nicht zu überhören.
Die Coverband Fanatic Five präsentiert handgemachte Rockmusik. Seit mehr als zehn Jahren spielen die Musiker Klassikern der Rockgeschichte und topaktuellen Charts. Im Anschluss an das Konzert gibt es eine Party mit dem Diskjockey Mamü. red
Eintrittskarten kosten an der Abendkasse zehn Euro.