Sechs Kirchen und fünf Konzerte

Seit mehr als zehn Jahren treffen sich 50 Orgelfreunde aus dem Saarland, aus Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz einmal im Jahr in Rachtig, um gemeinsam an einer Orgelwanderung jeweils in eine andere Landschaft teilzunehmen.

Zeltingen-Rachtig. Sechs Kirchen an der Mittelmosel - drei katholische und drei evangelische - standen auf dem Programm, zudem Konzerte an fünf kürzlich restaurierten Orgeln. Die Instrumente wurden wie in den Vorjahren von den Organisten Theresia und Josef Thiesen in bewährte Form musikalisch vorgestellt, wobei sie bei der Auswahl der Titel die Besonderheiten und Stärken der jeweiligen Instrumente gefühlvoll berücksichtigten.
Nach der Begrüßung der Teilnehmer durch den Vorsitzenden des Förderkreises Kirchenmusik, Kurt Schaaf, und einem Grußwort des Intendanten des Mosel-Musikfestivals, Hermann Lewen, in dem er sich bei den Organisatoren für das jahrzehntelange Engagement und die umfangreiche Organisation bedankte, folgte nach kurzer Fahrt das erste Konzert in der St. Remigius-Kirche in Maring.
Weinprobe im Kirchenkeller


Nächste Station war St. Agatha in Wehlen, (beides Voltmann-Orgeln), von wo aus es weiterging zu St. Marien Rachtig (Balthasar König) und in die evangelischen Kirchen in Trarbach und Starkenburg (beide Gebrüder Stumm). Alle Instrumente wurden in den vergangenen Jahren aufwendig restauriert.
Nach dem Konzert in Wehlen hatten die Veranstalter zu einem Sektumtrunk und kleinem Imbiss eingeladen. Anschließend wanderte die Gruppe an der Mosel entlang zur Staustufe nach Zeltingen und fuhr dann mit dem Bus zur Pfarrkirche St. Marien Rachtig. Nach dem Mittagessen folgte in Trarbach der 91-Stufen-Aufgang zur evangelischen Kirche. Dann wurde die Fahrt nach Starkenburg fortgesetzt. Hier konnten sich die Orgelfreunde nicht nur an der wunderschönen Stumm-Orgel erfreuen, sondern sich auch am einmaligen Ausblick ins Moseltal begeistern.
Den Abschluss bildete ein kurzer Besuch in der evangelischen Pfarrkirche in Wolf, in der sich ebenfalls eine Stumm-Orgel befindet. Die Gemeinde besitzt den einzigen bekannten Weinkeller eines Kirchen-Weingutes, der direkt unter der Kirche liegt. Die anschließende Weinprobe im Kirchenkeller bildete den Abschluss eines belebten Tages mit sechs Kirchen, fünf Konzerten, einer Wanderung durch die Mosellandschaft und viel Geselligkeit.
Organisiert wird die ganztägige Fahrt vom Förderkreis Kirchenmusik, dem früheren Orgel-Förderverein St. Marien Rachtig in Zusammenarbeit mit dem Mosel Musikfestival. red