Seelentröster für kleine Patienten

Seelentröster für kleine Patienten

Kuscheltiere und Seelentröster entstehen zurzeit in den fleißigen Fingern der Traben-Tarbacher Patchwork-Gruppe, die von den Landfrauen in Wolf kräftig unterstützt wird. Die Anfertigung ist für die Villa Kunterbunt vorgesehen, wo sich viele kleine Patienten riesig über die tierischen Gesellen freuen werden.

Traben-Trarbach. Der gute Einfall stammt von Sylvia Schriever aus Traben-Trarbach. Sie wusste von Patchwork-Gruppen, die mit ihren Arbeiten gemeinnützige Vereine unterstützen und sagte zu ihren Mitstreiterinnen, die sich der kunstvollen Fertigung des bunten Flickwerks widmen: "Das wäre doch auch was für uns". Dies stieß sofort auf freudige Zustimmung der 15 Frauen, die sich einmal im Monat im Handarbeitsladen Trasser treffen.

Einige Prototypen der Kuscheltiere wurden in der Villa Kunterbunt vorgestellt, und die Begeisterung dort war groß. Die Frauen besorgten sich Literatur und Anleitungen und sind inzwischen routinierte "Tier-Produzenten". Fische, Hunde, Elefanten, Katzen, Hasen und Frösche werden aus bunten Stoffen genäht und mit Spezialwatte gefüllt, alle sind waschbar. Daneben entstehen kleine Seelentröster mit Täschchen, die von den Kindern befüllt werden können oder auch Kühl- und Wärme-Elemente aufnehmen. "Wir produzieren jetzt, so viel wir können", sagt Sylvia Schriever. Sie weiß, dass über 400 Kinder pro Jahr die Villa Kunterbunt durchlaufen. Während ihrer Therapie sollen sie sich ein Tier aussuchen dürfen, das sie auch mit nach Hause nehmen können. Bis zum "Tag der offenen Tür" in Trier am 28. August wollen die Frauen die Produktion noch kräftig hochfahren und dann ihre kleinen, selbst finanzierten Werke überreichen. Eine große Aktion für die Villa Kunterbunt gibt es überdies am Sonntag, 6. Juni, von 11 bis 18 Uhr im Garten von Andrea Trasser, SponheimerStraße 90 (bei schlechtem Wetter in der Moselgalerie, Poststraße). Es werden Patchworkarbeiten und Quilts ausgestellt, die erworben werden können. Auch Kaffee und Kuchen werden für die gute Sache angeboten.

Mehr von Volksfreund