Photovoltaik: Sehlem: Photovoltaikanlage kann Standort wechseln

Photovoltaik : Sehlem: Photovoltaikanlage kann Standort wechseln

() Die Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord hat dem Zweckverband Abfallwirtschaft Region Trier (ART) die Genehmigung für den Umbau der bestehenden Photovoltaikanlage innerhalb des Geländes der Deponie Sehlem erteilt. Das teilt die SGD mit.

Die bislang auf der Südböschung betriebene Anlage kann nun abgebaut und auf dem stillgelegten Deponieabschnitt 4 wieder errichtet werden. Die Photovoltaikanlage wurde 2010 auf der Südböschung der Deponie in den Abschnitten 3 und 5a errichtet und betrieben. Ein System zur Abdichtung der Oberfläche ist in diesem Bereich nicht vorhanden, da die Abschnitte noch nicht endverfüllt sind. Mit der Umstellung der Photovoltaikanlage werden die Deponieabschnitte 3 und 5a wieder freigegeben, um die Verfüllung durchzuführen.   Der Deponieabschnitt 4 wurde bereits 2016 mit einem Oberflächenabdichtungssystem und den zugehörigen Einrichtungen soweit vorbereitet, dass hierauf eine Photovoltaikanlage aufgestellt und betrieben werden kann.