1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Seit 20 Jahren gibt es Weinbotschafter an der Mosel

Jubiläum : Stets im Dienst der Heimat und des Weines

Mit einer Woche der Kultur- und Weinbotschafter feiern die Gästeführer des Moseltals ihr 20. Jubiläum. Höhepunkt ist eine Himmlische Weinprobe am 30. Oktober in Traben-Trarbach-Wolf.

Ende Oktober feiern die Gästeführer des Moseltals mit einer Woche der Kultur- und Weinbotschafter ihr 20-jähriges Bestehen. Vom 24. bis zum 31. Oktober bieten sie Touren für Einheimische und Gäste entlang von Mosel, Saar und Ruwer an.

Mal steht das Motto „Wein & Kulinarik“ im Vordergrund, wie bei der Wanderung durch den Mehringer Blattenberg mit Hans Zisch (27. Oktober), der grenzenlosen Genießertour zwischen Deutschland und Luxemburg mit Jürgen Nebel (29. und 30. Oktober) oder beim Weinwandern durch die Zeit in Alken an der Terrassenmosel (30. Oktober).

Ein anderes Mal geht es um Wein­architektur wie bei der Epochenreise mit Hans Jonas in Longuich (28. Oktober) oder bei einer Weingutsbesichtigung mit Alfred Willenbücher in Schengen/Luxemburg (27. Oktober).

Gleich drei Leuchtpunkte der Artenvielfalt stehen Pate für Weinerlebnistouren: der Wehrer Rosenberg (24. Oktober), der Sommerauer Schlossberg (29. Oktober) und der Petersberg in Neef am 30. Oktober. Während der gesamten Woche der Kultur- und Weinbotschafter streift der Nachtwächter in Bernkastel durch die Straßen und sorgt für Recht und Ordnung.

Den Höhepunkt der Jubiliäumswoche bildet am Samstagabend 30. Oktober um 18 Uhr eine „Himmlische Weinprobe“. In Anlehnung an die zwölf Apostel schließt sich eine 12er Probe von Weinen aus „himmlischen“ Lagen an. Dazwischen wird Fingerfood gereicht.

Die Himmlische Weinprobe wird moderiert von Johannes Werling (Traben-Trarbach), ehemaliger Priester und Professor an der Katholischen Hochschule in Mainz und Bruderschafsrat für moselländisches Kulturgut in der Weinbruderschaft Mosel-Saar-Ruwer. Unterstützt wird er von Kirsten Pfitzer-Simon und Felix von Nell (beide Interessengemeinschaft Kultur- und Weinbotschafter Mosel).

Die Weinprobe wird musikalisch umrahmt. Dabei erklingt auch die Stumm’sche Orgel aus dem 18. Jahrhundert.

Karten zum Preis von 65 Euro gibt es bei der Sprecherin der IG Kultur- und Weinbotschafter Mosel, Kerstin Müllers, Telefon 06541/810473, E-Mail: info@kultur-und-weinbotschafter-mosel.de.