Seit 50 Jahren gemeinsam Sport treiben

Seit 50 Jahren gemeinsam Sport treiben

Am Wochenende hat die Spielvereinigung Lösnich-Kindel-Erden ihren 50. Geburtstag gefeiert. Im Bürgerhaus Lösnich begingen über 100 Mitglieder und Ehrengäste den runden Geburtstag des Vereins. Viele Mitglieder wurden dabei geehrt

Lösnich. (khg) Ihren 50. Geburtstag hat die Spielvereinigung Lösnich-Kindel-Erden am Wochenende im Bürgerhaus Lösnich gefeiert. In seiner Festansprache ließ Vorsitzender Hans-Gerd Sartoris die Geschichte des Jubiläumsvereins Revue passieren, der sich zunächst als FC Lösnich-Kindel, also ein reiner Fußballverein, darstellte. Mit dessen Gründung eines eigenen Vereins wollte man die Sportler an den Ort Lösnich binden.

Die Gründungsversammlung erfolgte im Gasthaus Hettgen, das damit zugleich Vereinslokal wurde. Zum ersten Vorsitzenden des Vereins wurde damals Josef Gerhard gewählt. 2. Vorsitzender war Robert Breider (Kindel), die Kassengeschäfte wurden damals von Stefan Kaiser und Manfred Roth erledigt. Weiterhin gehörte Heinz Schömann als Beisitzer und Schiedsrichter dem Vorstand an.

Spielstätte war das Wiesengelände unterhalb des ehemaligen Pfarrhauses, das zum Sportplatzgelände hergerichtet wurde. Bei der Länge und Breite des Spielfeldes waren die Maße schon vorgegeben: Die Breite war durch die vorbeifließende Mosel und durch den Bahndamm der Moselbahn bestimmt.

Die Durchfahrt eines Zuges führte regelmäßig zu Spielunterbrechungen, damit sich die Zuschauer rechtzeitig von den Bahngleisen entfernen konnten. Bereits zwei Jahre nach Gründung des Vereins gab Vorsitzender Josef Gerhard den Vorsitz an Arnold Heil ab. Gleichzeitig war (und ist seitdem bis heute) das Hotel Heil Vereinslokal.

1970 erhielt der Verein seinen heutigen Namen "Spielvereinigung Lösnich-Kindel-Erden". Der Grund damals war die Integration der Tischtennisspieler aus dem Nachbarort Erden. Zwischenzeitlich ist der Verein gewachsen. Hinzu kamen eine florierende Frauen-Gymnastikabteilung und die Freizeitmannschaft Lösnich.

Ortsbürgermeister Winfried Gassen beglückwünschte den Jubiläumsverein im Namen der Gemeinde Lösnich. Gassen sagte, dass er stolz auf die sportlichen Aktivitäten des Vereins ist und dieser einen unverzichtbaren Bestandteil im Dorfgeschehen darstellt.

Sportkreisvorsitzender Manfred Neumann und der Kreisvorsitzende des Fußballkreises Mosel, Walter Kirsten, überreichten, neben einer Urkunde und Plakette zum Jubiläumsjahr, Gutscheine für Sportgeräte. Höhepunkt der Geburtstagfeier war die Ernennung von vier verdienten Mitgliedern des Vereins für ihre besonderen Dienste zu Ehrenmitgliedern: Johann Coen, Albert Heil, Manfred Roth und Heinz Schömann.

Zum Schluss dankte Vorsitzender Hans-Gerd Satoris allen, die bisher in vielfältiger Art und Weise die Spielvereinigung Lösnich-Kindel-Erden unterstützt haben.

Der Jubiläumsverein nutzte die Gelegenheit, zahlreiche verdiente Mitglieder mit Ehrungen vom Verein und Fußballverband auszuzeichnen. Es wurden ausgezeichnet: Kurt-Josef Moseler, Georg Schwaab, Hans-Josef Coen, Klaus Peter Coen, Peter Comes, Wolfgang Faber, Norbert Franz, Werner Franz, Winfried Gassen, Wolfgang Justen, Walter Löwen, Wolfgang Marschall, Josef Mentges, Ulrich Roth, Hans-Gerd Sartoris, Rainer Schmitz, Werner Schwaab, Hartwig Wilfer, Anton Ehlen, Egbert Ehlen, Stephan Ehlen, Hugo Gerhard, Albert Heil, Rainer Klink, Manfred Roth, Heinz Schömann, Wener Schwaab, Hans-Gerd Sartoris, Hartwig Wilfer, Ulrich Roth (alle Ehrennadel des FBV Rheinland).

Mehr von Volksfreund