1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Seit 90 Jahren stets einsatzbereit

Seit 90 Jahren stets einsatzbereit

Zu ihrem 90-jährigen Bestehen gönnt sich die Freiwillige Feuerwehr Wintrich ein Open-Air- Konzert. Nebenbei richten die Aktiven den Verbandsgemeindefeuerwehrtag und den Jugendfeuerwehrtag der VG aus.

Wintrich. Die 1924 gegründete Freiwillige Feuerwehr Wintrich kann sich sehen lassen. Von 940 Bürgern engagieren sich 42 in der Wehr, deren Förderverein etwa 60 Mitglieder zählt. Den 28 Männern und zwei Frauen eifert die 2000 gegründete Jugendwehr zielstrebig nach. Die von Marco Schäfer, Florian Auler und Thomas Köhnen betreuten zwölf Kinder und Jugendlichen sind sehr aktiv. Laut Andreas Marx, stellvertretender Wehrführer, üben sie alle zwei Wochen und oft auch "außer der Reihe" wie etwa vor Wettkämpfen. Die Jugendwarte achteten aber darauf, dass der Spaß darüber nicht zu kurz komme. Die Kinder sollten ja nicht nur getrimmt werden, sondern auch Gemeinschaft erleben, etwa bei Ausflügen.
Das gibt Energie für das vielfältige Engagement der Wehr, die erst kürzlich ihr Gerätehaus neu gestrichen hat. Neben Einsätzen und Übungen sind die Aktiven nämlich auch bei Festen präsent: etwa um über Rauchmelder zu informieren oder um mit anzupacken. Bei Veranstaltungen der gemeinnützigen Mosel-Triker und -Biker fehlen die Feuerwehrleute ebenso wenig, wie wenn es gilt, etwas für Kindergarten und Grundschule zu tun und Veranstaltungen im Dorf zu organisieren. Als kleines Dankeschön winken Wandertage oder alle zwei Jahre eine dreitägige Busreise.
Ihr großes Engagement und ihre Leidenschaft spiegeln sich letztlich in der guten Ausstattung der Wehr. Ohne ihre Hartnäckigkeit hätten sie im Gerätehaus wohl kaum eine eigene Wärmebildkamera, die ebenso wie der Lichtmast-Anhänger nächtliche Einsätze erleichtert. Eine zweite Besonderheit, eine ausfahrbare Leiter, wie es sie nur in fünf Orten der Verbandsgemeinde (VG) gibt, ist den engen Gassen im Ort geschuldet.
So engagiert wie sie schaffen, wollen die Wehrleute auch feiern, was sich an diesem Wochenende anlässlich des 90-jährigen Bestehens der Wehr anbietet. Zwei Tage lang geht es dann rund in und am das Gerätehaus in der Bergstraße, die dafür teils gesperrt wird. "Die Nachbarn unterstützen uns alle", weiß Marx zu schätzen. Parallel zum Jubiläum richtet die Wehr die Feuerwehrtage der VG und auch der VG-Jugend aus (Programm siehe Extra). Mit dabei sind auch befreundete Feuerwehrleute aus dem saarländischen St. Barbara. urs
Extra

Samstag, 21. Juni: 10 Uhr, VG-Jugendfeuerwehrtag mit Jugendolympiade; die Besten erhalten einen Pokal; 19 Uhr Gästebegrüßung; 20 Uhr, Open-Air-Konzert mit Framic, einer Coverband aus dem Kölner Raum, auf der Bühne gegenüber Gerätehaus. Auf einer Großleinwand werden die Spiele der Fußball-WM übertragen, während des Konzertes allerdings ohne Ton. Sonntag, 22. Juni: VG-Feuerwehrtag. 10 Uhr, Wehrführerdienstbesprechung; 14 Uhr, Ehrungen und Beförderungen mit Ehrengästen wie Ministerialdirektor Randolf Stich und Vertretern von VG und Landkreis.