1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Seniorenheim erhält Auszeichung für Freundlichkeit

Seniorenheim erhält Auszeichung für Freundlichkeit

Wer will nicht zu Hause alt werden? Aber manchmal muss man aus gesundheitlichen und pflegerischen Gründen in ein Seniorenheim umziehen. Eine Möglichkeit, die richtige Einrichtung zu finden, ist den Ergebnissen von kompetenten Prüfern zu folgen.

Kröv. (red) Mit Förderung des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz wurde die bundesweite Datenbank www.heimverzeichnis.de initiiert, deren Augenmerk auf Lebensqualität und Wohlbefinden liegt.

Auch das Seniorenheim Sankt Josef in Kröv engagiert sich stark für die Interessen seiner 79 Bewohner. Neben Erhalt und Steigerung der Lebensqualität mit einem großen Betreuungsangebot wird auch auf das Recht auf Entscheidungs- und Willensfreiheit, Recht auf selbstbestimmte Lebensführung, Hilfe zur Selbsthilfe und Schutz der Privatsphäre großen Wert gelegt. In einer ganztägigen Kontrolle des BIVA-Prüfers mit Gesprächen mit den Bewohnerinnen und Bewohnern und dem Heimbeirat konstatierte er Verbraucherfreundlichkeit. Der Prüfer beleuchtete mit 121 Kriterien den Alltag im Seniorenheim. Das Ergebnis bietet auch Entwicklungspotential. "Es gibt auch Verbesserungsbereiche, die wir umgehend in Angriff nehmen wollen", resümiert Heimleitung Martin Köning. In einer kleinen Feierstunde überreichten Beate Schywalski (Assistentin der Geschäftsführung) und Daniela Eis (Projektmanagement) das offizielle Zertifikat an Heimleitung Martin Köning. Das Zertifikat spiegele die Dienstleistungsphilosophie des Trägers "Älter werden, neu sehen" wider. Das Seniorenheim Sankt Josef in Kröv ist die erste Einrichtung des Trägers der Gemeinnützigen Gesellschaft für ambulante und stationäre Altenhilfe, der diese Auszeichnung verliehen wurde.