Sie erinnern an Befreiung von Auschwitz

Sie erinnern an Befreiung von Auschwitz

Die Realschule plus Wittlich und das Haus der Jugend in Wittlich erinnerten auf besondere Weise an die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz vor 70 Jahren. Theaterschüler der IGS Morbach zeigten ihr Stück "Koffer gepackt und überlebt?"

Wittlich/Morbach. Die Morbacher Gruppe hatte zu Büchern, die sich mit dem Schicksal jüdischer Kinder im Nationalsozialismus beschäftigten, Trailer gedreht, die Einblicke in die Bücher und deren Hauptfiguren gaben. Anschließend schlüpften die Darsteller auf der Bühne in die Rollen der Figuren. In einer Szenenfolge spannte sich der Bogen vom Verstecken, dem Abschiednehmen, der Deportation, der Erinnerung und der Hoffnung bis zum Ende im Konzentrationslager. Im Anschluss an die bemerkenswerte Aufführung im Haus der Jugend in Wittlich meldeten die jugendlichen Zuschauer ihre Eindrücke zurück.
Viele fanden es mutig und zeigten Respekt, dass Theaterschüler sich gerade mit diesem Thema beschäftigen und dies auch in einer anderen Schule zeigen. Nicht nur diejenigen unter den Zuschauern, die eines der Bücher schon im Unterricht gelesen hatten, waren überrascht, wie Inhalte "lebendig" wurden und fühlten mit den Geschichten mit.
Auch Hans- Joachim Floter vom Haus der Jugend war beeindruckt von der schauspielerischen Leistung der Schüler und Deutschlehrerin Ina Röper sah in der Inszenierung und den beeindruckenden Szenen eine große Wirkung. red

Mehr von Volksfreund