1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Sie heißen Lady, Hawk, Timber und Odin

Sie heißen Lady, Hawk, Timber und Odin

Lange Zeit hatten sie Nummern statt Namen: die vier jungen Wölfe die seit dem Frühjahr im Kempfelder Wildfreigehege leben. Doch das hat sich jetzt geändert: Sie tragen ab sofort die Namen Lady, Hawk, Timber und Odin.

Kempfeld. Brauchen Wölfe einen Namen? Sicher nicht in der Natur, aber in der Gefangenschaft sieht das anders aus. Das meint zumindest Klaus Görg, der Geschäftsführer des Hunsrückvereins, der die Wolfslandschaft im Kempfelder Wildfreigehege betreibt. Das Expertenteam der Wolfsblut Wolfslandschaft hatte die Aktion "Wie heißen unsere Wölfe?" gestartet.
Gesucht wurden Namen für vier gleichaltrige Wölfe: drei Rüden und eine Fähe. Fähe heißt der weibliche Wolf. Vorschläge konnten online oder vor Ort abgegeben werden. Die Resonanz war riesig. Bundesweit haben etwa 3000 Personen an der Aktion teilgenommen. Entsprechend aufwendig waren die Sichtung und Bewertung der Namensvorschläge. Kriterien, die bei der Auswahl eine Rolle spielten, waren unter anderem Kürze und Prägnanz sowie der Bezug auf besondere Verhaltensweisen der Wölfe.
Die Expertenwahl fiel schließlich auf die Namen Lady, Hawk, Timber und Odin. Insgesamt hatten 44 Teilnehmer einen dieser Namen vorgeschlagen. Sie erhalten jetzt von Wolfsblut.com, dem Sponsor der Aktion, einen Preis. Den Hauptpreis, ein Wochenendtrip zur Wolfsblut Wolfslandschaft inklusive Führung, erhielt Jennifer Trautsch aus Buxtehude. Die Namen der übrigen Gewinner werden auf <%LINK auto="true" href="http://www.wolfsblut-wolfslandschaft.de" text="www.wolfsblut-wolfslandschaft.de" class="more"%> veröffentlicht. red