Sieben Kilo und ein bisschen mehr

Der kleine Adam ist ein echtes Riesenbaby. Bei seiner Geburt im Idar-Obersteiner Klinikum maß er stolze 65 Zentimeter und wog 7115 Gramm. Kinder wiegen bei der Geburt meist um die drei Kilogramm.

Idar-Oberstein. Im Klinikum Idar-Oberstein ist ein außergewöhnliches Baby zur Welt gekommen: Adam war bei seiner Geburt 65 Zentimeter groß und brachte erstaunliche 7115 Gramm auf die Waage. Er musste per Kaiserschnitt entbunden werden. Noch nie zuvor ist im Klinikum Idar-Oberstein ein so großes und schweres Kind geboren worden.
Kinder wiegen bei der Geburt normalerweise etwa gut drei Kilogramm. Adam war bei seiner Geburt damit mehr als doppelt so schwer wie andere Neugeborene. Das mit 10,8 Kilo schwerste Baby aller Zeiten kam laut Guinness-Buch der Rekorde 2008 in den USA zur Welt, lebte aber nur elf Stunden. Das schwerste Kind, das überlebte, war ein Junge mit 10,2 Kilogramm Geburtsgewicht, der 1955 in italienischen Aversa geboren wurde.
"Bereits vor der Geburt hatten wir das Kind groß und schwer geschätzt", sagte der Leitende Oberarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, Dr. Michael Russ, der die Geburt zusammen mit Assistenzärztin Dr. Manuela Abel von ärztlicher Seite betreute. "Die Schwangerschaft und auch die Geburt sind völlig komplikationslos verlaufen", erläuterte Russ weiter. Mutter und Kind sind wohlauf.
Die Mutter sei auch nicht an Diabetes erkrankt, teilte der Leitende Oberarzt mit. Diese Erkrankung führt häufig zu einem sehr hohen Geburtsgewicht. Das Kind entwickelt dabei sehr viel Fett, weil seine Bauchspeicheldrüse viel Insulin produzieren muss, um mit dem sehr hohen Zuckergehalt im Blut der Mutter fertig zu werden. red

Mehr von Volksfreund