1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Siebenschrämer zocken um den Meistertitel

Siebenschrämer zocken um den Meistertitel

In der Eifel wird wieder "getuppt": Die Freunde des Eifeler Kartenspiels Siebenschräm treffen sich am Sonntag, 18. Dezember, in Ulmen, um den Rheinlandmeister zu ermitteln. 300 Teilnehmer werden erwartet.

Ulmen. Das wohl populärste Kartenspiel der Eifel, Siebenschräm - auch bekannt als Tuppen, Ström, Siwwe-Ström oder Sibbe-Schröm - wird am Sonntag, 18. Dezember, ab 14 Uhr gewürdigt. Dann sitzen etwa 300 Siebenschrämer am Tisch und pokern, was das Zeug hält. Bei der 34. Rheinland-Meisterschaft im Siebenschräm spielen sie im Ulmener Bürgersaal, Kreis Cochem-Zell, um Sieg und Ehre. Bei der Veranstaltung sind in der Einzelwertung Preise und Pokale bis zum 50. Platz zu gewinnen. Der Rheinlandmeister erhält neben dem Siegerpokal eine Prämie von 400 Euro. Für den Vizemeister gibt es einen Pokal und 150 Euro zu gewinnen, der Dritte erhält einen Pokal und 100 Euro. Zusätzlich werden Preise und Pokale an Damen und Mannschaften vergeben. Um in einer Mannschaft zu spielen, können sich vier beliebige Teilnehmer zu einer Mannschaft melden. Als Kostenbeitrag wird ein Startgeld von zwölf Euro erhoben. Anmeldungen sind bis zum Turnierbeginn um 14 Uhr im Bürgersaal Ulmen möglich. Info: Erich Michels, Telefon 02676/608; <%LINK auto="true" href="http://www.sieben-schr&#228" text="www.sieben-schr&#228" class="more"%> ;m.de red