Simone Fleck auf Beuteschau

Bernkastel-Kues. (red) "Opal, der Frauentreff" veranstaltet in Zusammenarbeit mit der Gleichstellungsbeauftragten der VG Bernkastel-Kues am 17. April, 20 Uhr, in der Güterhalle in Bernkastel-Kues einen Kabarettabend mit Simone Fleck, die wieder auf Beuteschau war.

Merkwürdig, absurd und unzensiert: Mondkalender und intelligente Unterwäsche bestimmen die Partnerwahl. Zwischen Kuschelworkshops, Wellnesswochen und "Stringerclubs" schwitzen zweifelnde Singles auf der Suche nach dem explosiven Antidepressivum: "Heiraten macht doch glücklich!" Alt-Werden und Flink-Bleiben...! Die ewig Jungen fliehen frisch gestrafft über die Grenzen. Das deutsche "Frührentier" fällt im sonnigen Süden ein: Hypersex an südlichen Stränden.... ein Stakkato künstlicher Hüftgelenke an steigender Brandung. In der Heimat kämpfen Mütter erbarmungslos um die kreative Entfaltung ihres Nachwuchses: Kinder brauchen Killerinstinkte auf der Suche nach Ausbildungsplätzen. Verständnislose Nachbarn bleiben auf der Strecke. Im rasanten Szenenwechsel karikiert Simone Fleck charmant und witzig die Skurrilitäten des Alltäglichen. Es erwartet die Besucher ein temporeiches, kabarettistisches Entertainment. Der Eintritt beträgt 13 Euro, für Opal-Mitglieder elf Euro. Der Gewinn der Veranstaltung wird an "Solwodi" (Solidarität mit Frauen in Not, Deutschland) gespendet - in unserer Region bekannt geworden durch Schwester Lea Ackermann.