Singende Heidehasen

GLADBACH. (tas) Welcher Hase ist der beste Sänger im Heidehasenland? Grundschulkinder gaben ihr Bühnendebüt in dem Singspiel "Der Sängerkrieg der Heidehasen" in der Heckenlandhalle Gladbach.

Die Schüler probten seit Februar das Musical von James Krüss in einer eigens eingerichteten AG. Die jungen Schauspieler wurden nach Musik- und Schauspielbegabung ausgewählt. "Bei manchen Kindern passt die Rolle wie die Faust aufs Auge", meinte Beate Geuter, Schulleiterin der Grundschule Gladbach. "Auch wurden die Kinder mit der Zeit immer sicherer in dem, was sie machten." Wer nicht mitspielte, entwarf Kostüme oder half bei der Gestaltung der Bühnenkulisse. Mit Unterstützung des Elternbeirates, der sich um Kulissenaufbau und anschließenden Kuchenverkauf kümmerte, fand ein lustiger, unterhaltsamer Nachmittag statt. Im Land der Heidehasen wird in einem Sängerkrieg um die Hand der Prinzessin entschieden. Der dicke Direktor Wackelohr möchte gerne gewinnen, doch der junge Hase Lodengrün hat die schönste Stimme von allen. Der Gesangsminister spinnt eine Intrige, um dem Direktor zum Sieg zu verhelfen und Lodengrün an der Teilnahme am Sängerkrieg zu hindern. In der Nacht verstellen die falschen Hasen die Sonnenuhr von Lodengrün. Ob es der junge Hase noch rechtzeitig schafft?