Skilift am Erbeskopf gestoppt

Erbeskopf. (doth) Nach bislang 42 Lifttagen ist der Skibetrieb am Erbeskopf am Samstagabend vorerst eingestellt worden. "Die Spur, auf der die Leute auf den Gipfel gezogen werden, ist die strapazierteste Fläche am ganzen Berg", erläutert Betriebsleiter Klaus Hepp seine Entscheidung.

Unter den gegebenen Umständen sei die Betriebssicherheit nicht mehr gewährleistet. Auch ansonsten gebe es einige Aufbrüche auf der Piste. Am Freitag war er noch optimistisch gewesen und hatte prognostiziert, dass auch am Sonntag Skibetrieb möglich sei (der TV berichtete).

Zehn bis zwölf Zentimeter Schnee liegt noch auf der Piste. Deshalb macht Hepp für diese Woche Hoffnung: "Wenn es Mitte der Woche wieder kalt wird, können wir unsere Schneekanonen wieder anwerfen. Er sei sicher, dass die aktuelle Skisaison noch lange nicht vorbei ist. Langläufer müssen sich gedulden. Damit die Loipen gespurt werden können, müsste es jedoch wieder heftig schneien. Auch Bäume liegen wieder auf der Piste.

Informationen gibt es auch über das Schneetelefon unter der Nummer 06504/316 oder 716 Im Internet kann sich jedermann unter www.ute24com über die Webcam am Hunsrückhaus ein eigenes Bild von der aktuellen Schneesituation machen.