1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Sommerfest und Wandertag am Hunsrückhaus

Sommerfest und Wandertag am Hunsrückhaus

Das Sommerfest zählt bereits zu den Traditionsveranstaltungen am Erbeskopf. Am Sonntag, 26. Juni, ist es wieder soweit. Ab 11 Uhr locken Aktionsstände und Programm an den höchsten Berg in Rheinland-Pfalz. Zudem startet dort erstmals ein Wandermarathon.

Erbeskopf. "In diesem Jahr bot es sich an, das Sommerfest am Hunsrückhaus mit dem Saar-Hunsrück-Wandermarathon zu kombinieren, der auch am 26 Juni startet", sagt Almut Brandstätter, Leiterin des Hunsrückhauses am Erbeskopf. Und so geht es bereits um 6 Uhr an diesem Sonntag los, wenn die ersten Busse starten, um die Teilnehmer des Marathons zu ihren Startorten zu bringen.
Der Saar-Hunsrück-Steig-Wandermarathon bietet Strecken in der Nationalparkregion von 42, 31 und 19 Kilometern sowie zwei geführte Touren. Von Veitsrodt, Wildenburg, Langweiler oder Nonnweiler geht es dann zurück zum Hunsrückhaus.
Ab 11 Uhr starten unter den "Eröffnungsfanfaren" der Jagdhornbläser Thalfang Spiel und Spaß vor dem Hunsrückhaus. Dabei kommt auch die Bildung nicht zu kurz, erklärt die Hausleiterin: "Wir wollen auch das Umweltbewusstsein verstärken. Deshalb haben wir ein Projekt, bei dem Müll verwertet wird, um etwas Neues zu schaffen." Material, das normalerweise in die Wertstoffsammlung kommt, kann unter Anleitung zum Basteln verwendet werden. Am Stand des Naturparks Saar-Hunsrück werden Saatkugeln und Blütenzucker produziert. Gleich daneben können Interessierte Kunstwerke aus Ton beim Keramik-Studio Ton-Folge oder eine Skulptur beim feuerroten Bildhauermobil des Ateliers AAK 1 kennenlernen. Auch die Forschung ist mit an Bord, denn der Umweltcampus Birkenfeld ist ebenso mit einem Experimental-Stand vertreten. Interessantes zu Wald und Wild erfahren Besucher an den Stationen des Hegerings Thalfang. Außerdem stehen Kutschfahrten auf dem Programm. Auch die Sommerrodelbahn und der Waldseilgarten Highlive sind am Sonntag geöffnet. Um 12 Uhr geht es los mit der Zirkusschule RambaZamba sowie mit dem Ponyreiten auf der Wiese unterm Rodelhügel. Nationalparkführerin Petra Schmitz bietet einen Spaziergang "Von Müllkönigen, Müllschluckern und einem Müllschlafsack" für Menschen ab vier Jahren an. Der "Müllionär" treibt ab 15 Uhr in der Aufführung des Rotznasentheaters "Die Prinzessin auf dem Müll" sein Unwesen (siehe Kindernachricht). Leckeres aus der Region bieten das Hunsrückhaus-Bistro. Die Feuerwehrkameraden Hilscheid schenken Hilscheider Viez aus und der Sportverein Malborn weitere Getränke. Brandstetter rechnet mit 1500 Besuchern, für den Wandermarathon kommen nochmals etwa 1000 Wanderer hinzu. hpl
Karten für das Theater sind an der Tageskasse erhältlich oder im Vorverkauf bei der Touristinformation Thalfang beziehungsweise im Hunsrückhaus. Der Eintritt kostet für Erwachsene 4,50 Euro, für Kinder bis 14 Jahren zwei Euro, für Familien (ein Erwachsener, zwei Kinder) sieben Euro und für Familien (zwei Erwachsene, zwei Kinder) 11,50 Euro.

Extra

Bei all den leckeren Speisen und Getränken, die es auf einem Sommerfest gibt, bleiben meistens jede Menge benutzte Pappteller und leere Getränkeflaschen übrig. Wie man solchen Müll vermeiden kann, lernen Kinder und Erwachsene in dem Theaterstück, das die Schauspieler vom Rotznasentheater auf dem Sommerfest um 15 Uhr zeigen. Das Stück "Die Prinzessin auf dem Müll" ist genau genommen ein Musical. Das heißt, dass die Schauspieler auf der Bühne singen. Alle Kinder ab fünf Jahren und alle Erwachsenen sind eingeladen, sich das Musical anzusehen. red