Sonderedition des Stiftungsweins bringt 500 Euro

Sonderedition des Stiftungsweins bringt 500 Euro

Wittlich (red) Schnell war die limitierte Sonderedition aus 500 Flaschen "Stiftungswein 2015" des Wittlicher Weingutes Zender-Göhlen zum Jahresende vergriffen. Für jede verkaufte Flasche profitiert nun auch die Stiftung Stadt Wittlich selbst: Die Betriebsinhaberin Martina Zender übergab dem Vorstandsvorsitzenden Joachim Rodenkirch und der Geschäftsführerin Simone Röhr einen symbolischen Scheck in Höhe von 500 Euro zur Erfüllung der Stiftungszwecke Kunst, Kultur, Wissenschaft, Forschung, Umwelt, Soziales und Sport.

Im Spätherbst dieses Jahres wird das Weingut Losen-Bockstanz als neuer Weinbergpächter mit dem alten Pächter, dem Weingut Zender-Göhlen, eine gemeinsame limitierte Sonderedition des "Stiftungsweins" mit einem neuen Etikett des Malers und Cartoonisten Tony Munzlinger herausgeben. Anlässlich der 25-jährigen Jubiläums der Stiftung Stadt Wittlich im Jahr 2015 wurde erstmals Wein der Stiftung Stadt Wittlich präsentiert. Diesen erhält die Stiftung als Naturalpacht für die ihm zur Bewirtschaftung überlassenen Weinberge aus dem Nachlass des im Jahr 2012 verstorbenen Wittlicher Bürgers Hubert Thönes. Aus dem Verkaufserlös des in einer limitierten Sonderedition angebotenen "Stiftungswein 2015" geht ein Euro pro Flasche an die Stiftung Stadt Wittlich zur Erfüllung ihrer satzungsgemäßen, gemeinnützigen Zwecke.

Mehr von Volksfreund