Sozialer Einsatz gewürdigt

B ischofsdhron . (HB) Seit mehr als 50 Jahren ist Ewald Klein im Verband der Kriegs- und Wehrdienstopfer, Behinderten und Rentner Deutschlands tätig, davon allein 30 Jahre als Vorsitzender der Ortgruppe Bischofsdhron.

"In dankbarer Anerkennung und Würdigung der bewiesenen außerordentlichen Treue zu unserer großen Gemeinschaft verleihen wir Ewald Klein das Goldene Treueabzeichen für 50 jährige Mitgliedschaft im Verband der Kriegs- und Wehrdienstopfer, Behinderten und Rentner Deutschlands." Mit diesen Worten überreichte die VdK-Kreisvorsitzende Annemarie Staudt in Anwesenheit von Kreisgeschäftsführer Günter Fetzer im Gemeindehaus Bischofsdhron dem Jubilar die Urkunde vom Landesverband Rheinland-Pfalz in Koblenz. Ewald Klein trat am 1. März 1952 in den VdK Ortsverband Morbach ein: Am 1. Juli 1962 wechselte er in die neu gegründete Ortsgruppe nach Bischofsdhron. Er hat sich 30 Jahre lange als erster Vorsitzender und Kassierer große Verdienste erworben, so Ewald Gorges, Vorsitzender des heutigen Ortsverbandes Bischofsdhron mit 42 Mitgliedern. Wie der Vorsitzende weiter berichtete, ist Ewald Klein heute noch der einzige Kriegsbeschädigte im Ortsverband. Witwen gibt es keine mehr. Trotzdem steigt die Mitgliederzahl. Immer mehr werden die Schwerbehinderten, Pflegefälle, Rentner, Wehrdienstgeschädigte und Menschen mit sozialen Problemen Verbandsmitglieder. Treue-Urkunden und Abzeichen für zehnjährige Mitgliedschaft erhielten: Engelbert Braun, Rita Day, Paul Ehses, Norbert Eiden, Ferdinand Frevel, Rene Golombek, Ewald Gorges, Georg Ruhnau, Gerhard Schabbach und Siegfried Welgen.