Spar-Haushalt

BAUSENDORF. (khg) Für die Beratung und Beschlussfassung des Haushaltsplans 2006 hatte Ortsbürgermeister Ossi Steinmetz seine Ratsmitglieder zur ersten Gemeinderatssitzung in das neue Gemeinde- und Sportzentrum eingeladen. Sie sollten sich von dem gelungen Bauwerk überzeugen, das am 3. Februar offiziell seiner Bestimmung übergeben wird.

In seiner Haushaltsrede stellte der Ortsbürgermeister fest, dass bei der Aufstellung des Haushaltsplanes 2006 äußerste Sparsamkeit an den Tag gelegt worden war. Trotzdem sei nicht zu vermeiden, dass der Haushalt 2006 im Verwaltungshaushalt einen Fehlbedarf von 118 000 Euro ausweist. Entsprechend sind im Verwaltungshaushalt in Einnahmen 1 162 000 Euro und Ausgaben von 1 280 000 Euro veranschlagt. Der Ortsbürgermeister wies in diesem Zusammenhang darauf hin, dass in dem Fehlbedarf der Fehlbetrag von 70 100 Euro aus dem Jahr 2004 enthalten ist, so dass die Unterdeckung effektiv 47 900 Euro beträgt. Neben den Aufwendungen für einen Teil des Gemeinde- und Sportzentrums, sind neue Ausgaben für den Kindergarten der Gemeinde zu nennen. Mit der Aufnahme von zweijährigen Kindern sind neue Personal- und Sachkosten entstanden, die jedoch als Investition für die Zukunft verstanden werden sollten, sagte Steinmetz. Der Vermögenshaushalt sieht bei Einnahmen und Ausgaben jeweils 427 000 Euro vor - hauptsächlich die restliche Anteilsfinanzierung des Gemeinde- und Sportzentrums sowie die Erschließung des Baugebietes "Mühlenflur". Um den Vermögenshaushalt zu finanzieren, strebte Ortsbürgermeister Ossi Steinmetz an, durch den Verkauf von Grundstücken an. So werden diese Verkaufserlöse zur Ablösung des Zwischenkredites verwendet. Zudem initiierte Steinmetz einer Spendenaktion zur Finanzierung der Einrichtung des Gemeinde- und Sportzentrums wie Bestuhlung, Bühne und Theke. Diese Gegenstände sind mit 55 000 Euro veranschlagt. Bei der Spendenaktion, bei der auch die Ortsvereine mitwirken, sind schon rund 40 000 Euro eingegangen beziehungsweise zugesagt. Die Pro-Kopf-Verschuldung in Bausendorf betrug Ende 2005 639 Euro, Ende 2006 wird sie 629 Euro betragen.