Spiel und Spaß an der Burg

MANDERSCHEID. (red) Ein strahlend blauer Himmel und eine lachende Sonne waren dabei, als auf der Manderscheider Turnierwiese die diesjährige Ferienfreizeit eröffnet wurde.

Günter Krämer, Beigeordneter der Verbandsgemeinde Manderscheid, konnte 133 Kinder aus 14 Ortsgemeinden begrüßen. "Eine Rekordbeteiligung", stellte er fest. Bei den Verantwortlichen der Verbandsgemeinde, und hier insbesondere bei Annegret Schmitz, bedankte er sich für die Organisation und Ausrichtung der Ferienfreizeit. "Es ist sicherlich nicht immer einfach, jedes Jahr ein neues und abwechslungsreiches Programm zusammenzustellen. Aber die Beteiligung zeigt, dass dies wohl gelingt und die Kinder sich gerne an diesem Ferienspaß anmelden." Auch den Betreuern dankte der Beigeordnete in besonderer Weise. "Es ist nicht selbstverständlich, sich drei Tage ehrenamtlich in der Kinderbetreuung zu engagieren und eine so große Verantwortung auf sich zu nehmen. " Nach der Begrüßung waren das Erstellen des Ferienfreizeitlogos angesagt, Kinderschminken sowie ganz einfach Spiel und Spaß. Nachdem das Zeltdorf zu Füßen der Niederburg errichtet worden war, stand noch eine Freizeit-Olympiade an, bevor dann eine Abkühlung im Freibad Manderscheid genommen wurde. Der erste Tag endete mit Grillen, Lesen und Singen am Lagerfeuer.