Spiele aus der Nachkriegszeit im Kloster Machern

Spiele aus der Nachkriegszeit im Kloster Machern

Das Hofgut "Stift Kloster Machern" ergänzt seine Dauerausstellungen "Historische Spielsachen" und "Ikonen aus Russland, Äthiopien und den Balkanländern", um eine neue Sonderausstellung, die zeigt wie aus wenigen Mitteln kreative Spielzeuge in der Nachkriegszeit gestaltet wurden. Darunter beispielsweise Handpuppen und Strickpuppen.

Die Puppen werden in verschiedenen Vorführungen an folgenden Terminen jeweils ab 15 Uhr gezeigt: Sonntag, 13. November, Sonntag, 20. November, Sonntag, 11. Dezember und Sonntag 18. Dezember. red
Mehr Informationen gibt es per Telefon 06532/ 951640 oder im Internet unter <%LINK auto="true" href="http://www.klostermachern.de" text="www.klostermachern.de" class="more"%>

Mehr von Volksfreund