Spiele und Schauübungen zum Geburtstag

Spiele und Schauübungen zum Geburtstag

Am Wochenende wird in Breit groß gefeiert. Zum 75. Geburtstag der Freiwilligen Feuerwehr, die vor 30 Jahren eine Jugendwehr gründete, werden die Aktiven nicht nur ihr Können demonstrieren, sondern auch jede Menge Spaß für alle Altersgruppen bieten.

Breit. Mit Spielen, Schauübungen und einem Lebendkicker-Turnier für Teams jeden Alters feiert die Freiwillige Feuerwehr Breit ihren Doppelgeburtstag. Denn nicht nur Erwachsene haben am Wochenende guten Grund, das 75-jährige Bestehen ihrer Wehr gebührend zu feiern. Dank der rührigen "Großen" kann sich auch der Nachwuchs des Dorfes bereits seit 30 Jahren der örtlichen Jugendwehr anschließen.

Bisher haben das rund 70 Jugendliche getan, von denen inzwischen etliche der aktiven Wehr angehören. Die Resonanz spricht für die gute Betreuung durch die Jugendwarte, die darauf achten, dass die Feuerwehrausbildung nicht mehr Zeit in Anspruch nimmt als die Freizeitgestaltung. Diese beinhaltet neben Jugendfreizeiten, Betriebsbesichtigungen oder Stippvisiten bei Berufsfeuerwehren auch Kino- oder Schwimmbadbesuche.

Dass sich die Mühe lohnt, stellt der Nachwuchs seit Jahren bei Gruppenwettkämpfen und Olympiaden unter Beweis. Rund zwei Dutzend Mal hat die Jugendwehr bei Wettbewerben auf Verbandsgemeinde- oder Kreisebene erste Plätze belegen können und sich weitere neun Mal Rang zwei oder drei gesichert. Zu den jüngsten Siegen zählt der beim Bezirksentscheid der Jugendwehren des ehemaligen Regierungsbezirks Trier. Darüber hinaus nehmen die jungen Leute an Rheinland-Pfalz-Tagen und an Bundeswettbewerben teil.

Am beliebtesten sind Zeltlager, wie bisher 30 Aufenthalte - wie auch in Frankreich - belegen. Aktuell gehören zehn Jugendliche der Wehr an - acht Jungen und zwei Mädchen, die seit 1994 bei der Jugendwehr dabei sind.

Die Erwachsenenwehr des Ortes mit rund 260 Einwohnern zählt derzeit 24 Aktive, die sich nicht nur in Sachen Brandschutz engagieren. Wie in der Vereinschronik zu lesen, unterstützt die Wehr auch seit eh und je das kulturelle Leben in der Gemeinde. Das Fastnachtsprogramm ist seit mehr als vier Jahrzehnten bei der Wehr in verlässlichen Händen. Von den 56 Jahren, in denen in Breit ausgelassen Karneval gefeiert wird, haben Feuerwehrleute 42 Jahre das närrische Zepter geschwungen. Darüber hinaus organisieren die Aktiven den jährlichen Familientag mit Wanderung.

Entscheidend für die Entwicklung des Vereins war 1990 die Gründung des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr, der zum Doppelgeburtstag einlädt. 2004 wurde der Tragkraftspritzenanhänger (TSA) gekauft, mit dem die Wehr ein- oder zweimal im Jahr ausrückt, um Brände zu löschen oder an der Mosel Keller leer zu pumpen. Zwischendurch fahren die Aktiven zu Wettkämpfen, bei denen sie immer wieder erste Plätze sichern.

Programm:

Extra Programm: Samstag, 31. Juli: Ab 11 Uhr Spiele der Jugendfeuerwehren auf der Festwiese; gemütlich-geselliger Sommerabend mit der Alters- und Ehrenabteilung der Verbandsgemeindeverwaltung Thalfang; ab 18 Uhr Schauübung der Wehren Bescheid, Büdlich, Heidenburg, Naurath und Breit. Sonntag, 1. August, 10 Uhr, Festgottesdienst, danach Frühschoppen, Mittagsmenü "mit allem, was das Herz begehrt", es unterhält der Musikverein Harmonie Büdlich-Breit. Nachmittags Kaffee und Kuchen, Spiele für kleine Besucher; ab 16 Uhr Lebendkicker-Turnier. (urs)