1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Spielplätze im Kreis Bernkastel-Wittlich öffnen - Großer Andrang bleibt aus

Freizeit : Spielplätze im Kreis Bernkastel-Wittlich öffnen - Großer Andrang bleibt aus

Fast alle Spielplätze im Kreis öffnen. In der Ortsgemeinde Flußbach jedoch bleibt man vorsichtig und lässt die Einrichtung noch geschlossen.

Sobald der kleine Neo mit seiner Mutter am Wasserspielplatz an der Lieser in Wittlich ankommt, ist seine Freude schnell erkennbar. Er läuft einmal über den Platz und fängt an, auf den Turm mit der Rutsche zu klettern. „Wir waren gerade in Wittlich und als wir gemerkt haben, dass wir wieder zum Spielplatz können, war er nicht mehr zu bremsen“, sagt Neos Mutter, Kerstin Marggraff. „Er hat sich wahnsinnig gefreut, die sechs Wochen ohne Spielplatz waren schon lang. Auch jetzt muss man natürlich auf den Abstand bei den Kindern achten, aber es ist auf jeden Fall gut, dass die Möglichkeit wieder da ist.“ Ein weiteres Kind ist mit seinen Eltern auf dem Spielplatz: „Wir haben zwar zuhause einen Garten mit Trampolin, aber so gibt es endlich wieder ein bisschen Abwechslung. Dadurch, dass die Kitas geschlossen sind, ist gar kein Kontakt zu anderen Kindern möglich. Mal sehen, wie das jetzt wieder auf Spielplätzen ist“, sagt Eva, die Mutter des spielenden Kindes. Der Besuch auf dem Wasserspielplatz ist am Montagmorgen generell noch eher verhalten, aber die Kinder, die dort wieder spielen konnten, freuten sich darüber sichtlich. Seit Sonntag, 3. Mai,  dürfen Spielplätze unter Auflagen landesweit wieder öffnen.

Wittlich Für Eltern und Kinder waren es sechs lange Wochen: Doch am Sonntag und Montag wurden die Absperrbänder auf den 15 Kinderspielplätzen der Säubrennerstadt entfernt. Das heißt aber leider nicht, dass jetzt dort sofort wieder nach Herzenslust gespielt werden darf, denn die Öffnung der Spielplätze stehe unter dem Vorbehalt der weiterhin geltenden Abstands- und Hygieneregeln sowie des Versammlungsverbot, erklärt Pressesprecher Rainer Stöckicht. „Wir appellieren an die Vernunft der Eltern, dass man rücksichtsvoll miteinander umgeht. Grundsätzlich gilt die Abstandsregel von 1,5 Metern auch für Kinder. Eltern sollten beim Spielen dabei sein und darauf achten.“ Das Versammlungsverbot, sagt Stöckicht, für mehr als zwei Personen, die nicht in einem Haushalt leben, gelte auch für Spielplätze.

VG Bernkastel-Kues Nach dem Erlass der fünften Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes vom 30. April  werden auch in der Stadt Bernkastel-Kues und den Dörfern in der Verbandsgemeinde bis auf den in Sanierung befindlichen Spielplatz in Graach nun wieder alle Spielplätze öffnen, erklärt VG-Bürgermeister Leo Wächter. Das Ordnungsamt, so Wächter, werde die mit der Nutzung von Spielplätzen einhergehenden Hygiene- und Abstandsvorschriften punktuell überwachen.

VG Wittlich-Land Die Verwaltung habe den 45 Ortsgemeinden und der Stadt Manderscheid empfohlen, die rund 50 Spielplätze wieder zu öffnen, erklärt auch VG-Bürgermeister Dennis Junk. „Ich bin der Auffassung: Das ist der  richtige Schritt. Die Eltern sind ausreichend sensibilisiert. Das heißt jetzt aber nicht, dass 15 Kinder auf einem Spielgerät rumturnen sollen.“ Junk appelliert an das Verantwortungsbewusstsein der Eltern.

Morbach „Wir werden alle 41 Spielplätze unter Einhaltung der allgemeinen Vorschriften öffnen“, erklärt Andreas Hackethal, Bürger der Einheitsgemeinde Morbach. Die Eltern sollen darauf achten, dass die Abstände gewahrt bleiben, sagt Hackethal. „Und wenn man zu der Erkenntnis kommt, es stehen schon 15 Kinder vor der Schaukel Schlange, sollten Eltern, auch wenn es schwer fallen mag, die Konsequenzen daraus ziehen und etwas später wieder kommen.“ Denn Überfüllung auf den Spielplätzen, sagt Hackethal,  gelte es zu vermeiden.

VG Traben-Trarbach Von den knapp 30 Spielplätzen in der VG Traben-Trarbach werden nun – abgesehen von dem Spielplatz der Ortsgemeinde Flußbach – alle Spielplätze wieder öffnen, sagt Bürgermeister Marcus Heintel. Die Flußbacher hätten sich dazu entschieden, mit der Öffnung lieber noch etwas zu warten. Heintel: „Wir sehen keine Probleme darin, die Spielplätze wieder zu öffnen. Unser Eindruck ist, dass die Menschen hier verantwortungsbewusst mit den Corona-Regeln umgehen.“

VG Thalfang Die 25 Spielplätze in der VG Thalfang können nun auch wieder geöffnet werden. „Wir geben die Empfehlung an die Ortsgemeinden weiter, sagt Bürgermeisterkandidatin und erste Beigeordnete Vera Höfner. „Das ist eine Kann-Regelung. Man muss das vor Ort entscheiden, wobei wir von der Verwaltung den Ortsgemeinden beratend zur Seite stehen. Wenn kleinere Kinder den Spielplatz besuchen, empfehlen wir die Begleitung der Eltern, an deren Verantwortungsbewusstsein wir appellieren.“