SPLITTER

Die Wahlhelfer für die Thalfanger Festhalle waren am Sonntagmorgen erst mit einer kleinen Verspätung komplett. Vera Höfner hatte zwar den Wecker gestellt, aber die Zeitumstellung nicht einkalkuliert.

"Als ich schlaftrunken in die Küche kam, bekam ich beim Blick auf die Küchenuhr einen Schreck." Das Frühstück fiel aus. Flugs sprintete sie zum Wahllokal. Die Qual der Wahl war für SPD-Mitglied Lieselore Steck diesmal größer als sonst. "Diesmal hätte ich gern ein paar mehr Kreuzchen zur Verfügung." Schließlich ging Tochter Britta Steck im Wahlkreis 23 als Direktkandidatin für die Grünen ins Rennen. Da schlagen zwei Herzen in der Brust des Morbacher Gemeinderatsmitglieds. Wie sich die Morbacherin entschieden hat, bleibt ihr kleines (Wahl-)Geheimnis. (iro) Nicht sonderlich froh waren einige ältere Wählerinnen und Wähler über die Bestuhlung der Wahlkabinen in der Grundschule in Kues. Bei den kleinen, eher kindgerechten Stühlen falle beispielsweise Leuten mit Knie- oder Rückenbeschwerden das Hinsetzen und das Aufstehen ziemlich schwer, sagte eine Frau. (cb)