Sportverein macht Senioren fit

Fitness kennt kein Alter - unter diesem Motto veranstaltet der Verein für Sport, Freizeit und Gesundheit (SFG) Bernkastel-Kues in Zusammenarbeit mit dem Sportbund Rheinland und der Sporthochschule Köln ein Forschungsprojekt, bei dem die Fitness von Senioren unter die Lupe genommen werden soll.

Bernkastel-Kues. (zad) Zu der geplanten Studie des Sportvereins Bernkastel-Kues sind interessierte Senioren zwischen 70 und 80 Jahren aufgerufen, sich kostenlos an dem Pilotprojekt zu beteiligen. "Das ist eine Pionierarbeit", meint Jens Schug, Vorsitzender des SFG Bernkastel-Kues, "denn wir wollen herausfinden, wie sich die Fitness der Teilnehmer nach dem Training verbessert hat." Der Sportverein war vom Sportbund Rheinland angesprochen worden, an der Studie teilzunehmen. Für den SFG-Vorsitzenden Schug war dies keine Frage, dabei als Vorreiter mitzuwirken.

Bei den Trainingseinheiten soll ein Bewegungsprogramm dafür sorgen, dass Kraft, Ausdauer und Koordination der Teilnehmer verbessert werden. Ziel ist es, dass die Senioren besser im Alltag zurechtkommen, Stürze vermeiden und alltägliche Belastungen - wie Treppensteigen oder von einem Stuhl aufstehen - meistern. "Die Studie soll beweisen, dass ein zweimaliges Training pro Woche bessere Fortschritte bei den Teilnehmern bewirkt als ein einmaliges Trainieren pro Woche", erklärt Sina Meeth, die als hauptamtliche Trainerin die Trainingseinheiten leiten wird.

Fünf große Sportvereine sind in die Studie der Sporthochschule Köln eingebunden. Drei der Vereine lassen ihre Probanden binnen zwölf Wochen zwei Mal die Woche trainieren - so auch der SFG Bernkastel-Kues. Die restlichen zwei Vereine sind dazu auserkoren, ihren Teilnehmern nur eine Trainingseinheit pro Woche zuzumuten. Abschließend wird jeder Teilnehmer getestet und der Status seiner Fitness und seines physischen Fortschritts gemessen. Der Verein hat immerhin 181 Mitglieder über 70 Jahren. "Je nach Erfolg und Spaß der Studie können wir uns vorstellen, eine Sportgruppe nur für Senioren über 70 Jahren anzubieten", meint Meeth.

Die bei der Studie erhobenen Daten werden in anonymisierter Form in wissenschaftlichen Fachzeitschriften veröffentlicht. Die Trainingseinheiten sollen jeweils montags und donnerstags von 10.30 bis 11.30 Uhr stattfinden. Starttermin wird voraussichtlich im Februar sein. Weitere Infos unter Telefon 0631/91199.

Extra Der Verein für Sport, Freizeit und Gesundheit (SFG) Bernkastel-Kues ist mit 2100 Mitgliedern der größte Sportverein im Landkreis Bernkastel-Wittlich. Neben dem SFG Bern kastel-Kues nehmen der Fußball- und Sportverein Trier-Tarforst, der Sportverein Gehlert (Westerwaldkreis), der Idarer Turnverein (Idar-Oberstein) und die Cob lenzer Turngemeinschaft Koblenz an der Studie der Sporthochschule Köln teil. (zad)