1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

St. Paul wird ab Januar vermarktet

St. Paul wird ab Januar vermarktet

Das Projekt Mehrgenerationendorf St. Paul in Wittlich soll im Frühjahr kommenden Jahres mit der Erschließung des 25 Hektar großen Geländes sichtbare Formen annehmen. Zehn Grundstücke sind bereits verkauft.

Wittlich. Laut Pressemitteilung Trier verläuft der erste Bauabschnitt mit Sanierung des Klostergebäudes und des ehemaligen Waldrestaurants planmäßig. Nach dem letzten Stadtratsbeschluss könnten jetzt "die Investorengespräche abgeschlossen und Verträge unterzeichnet werden."
Dann soll ab Februar mit den Erschließungsarbeiten für den Straßenbau, die Kanalisation, die Strom- und Gasversorgung begonnen werden. Die Grundstücksentwicklungsgesellschaft St. Paul habe bei der Stadt Wittlich eine Bürgschaft der beiden regionalen Sparkassen über die volle Höhe der Erschließungskosten hinterlegt. Weiter kämen mit der Sparkasse Mittelmosel - Eifel Mosel Hunsrück und der Sparkasse Trier sowie der Landesbausparkasse (LBS) ab Januar neue Vertriebspartner für die Vermarktung hinzu. Zehn Grundstücke seien verkauft, auf denen ein Mehrfamilienhaus und Eigenheime gebaut werden.
Weitere Infos: www.st-paul-wittlich.de sos