Stadt am Fluss: Großprojekt am Lieserufer an der Wittlicher Altstadtbrücke hat mit Baumfällung begonnen

Stadt am Fluss: Großprojekt am Lieserufer an der Wittlicher Altstadtbrücke hat mit Baumfällung begonnen

Der erste Schritt für eine Umgestaltung im Bereich Feldstraße ist getan: Die Fällung von Bäumen am Lieserufer hat manchen überrascht. Dabei ist das Projekt "Stadt am Fluss" seit langem öffentlich vorgestellt worden.

Für 2,5 Millionen Euro kann man einiges bauen. Man gestaltet etwa Parkplätze neu, wie unlängst in Wittlich zwischen Fürstenhof und Schlossplatz. Man kann aber auch das Ufer eines Flusses ändern. Genau das passiert jetzt in Wittlich nahe dem dem Platz an der Lieser.

2,5 Millionen Euro soll das Projekt "Stadt am Fluss" kosten, das Wittlichs Stadtbild verändern und den Hochwasserschutz verbessern soll. Die Stadt bekommt dazu einen Landeszuschuss von 1,895 Millionen Euro. Über das Vorhaben ist viel öffentlich diskutiert und informiert worden. Als jetzt die ersten Bäume und Büsche am Ufer abgeholzt wurden, war die Überraschung und teils auch Empörung dennoch groß. Bevor in der kommenden Woche nach einer anberaumten Pressekonferenz vor Ort ganz offiziell noch einmal informiert wird, kann man sich anhand einer Grafik von BGH Plan einen Eindruck verschaffen, was sich alles verändern wird.

Der größte Eingriff, was das Stadtbild angeht, wird auf der linken Uferseite zu einer Verlegung der Feldstraße näher an den Platz an der Lieser führen. Dafür werden auch die Bäume, die in einer Art Hochbeet wachsen, gefällt. Ist die Straße verschoben, ist mehr Fläche hin zum Fluss übrig. Dort hinein werden Vorkehrungen für einen mobilen Hochwasserschutz verankert. Dahinter wird das Gelände zur Lieser hin stufenweise abgeflacht.

Auf der anderen Flusseite wird sich insbesondere der Bereich ändern, in dem der Rommelsbach in die Lieser mündet: Der Bach wird entrohrt, renaturiert, offengelegt. Ansonsten wird das Gesamtgelände zu einem großen wassernahen Abenteuerspielplatz.

Wer sich detaillierter für das Projekt interessiert: Die Stadt hat Informationen auf ihrer Homepage www.wittlich.de hinterlegt. sos