1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Stadt schmückt sich alle Jahre wieder

Stadt schmückt sich alle Jahre wieder

Ein Bild wie gemalt: Einmal im Jahr wächst plötzlich ein Nadelbaum mitten in Wittlich als Bote für die Advents- und Weihnachtszeit. Jetzt ist es wieder so weit.

Eine Nordmanntanne ragt am Alten Rathaus empor. Und was sagt der Kindermund dazu? "Schön und groß!", findet Anna. Das Prachtexemplar stand bis vor kurzen auf einem Privatgrundstück in der Kalkturmstraße, misst 13 Meter und ist mehr als eine Tonne schwer. Acht Bäume, davon zwei aus Privatgärten, lässt die Stadt aufstellen. "Standorte sind: Pariser Platz, Platz an der Lieser, Markplatz, Himmeroder Straße und Kalkturmstraße. Dazu wird in den Stadtteilen jeweils ein Baum aufgestellt. Darüber hinaus werden in der Himmeroder Straße zwei kleine Bäume aufgebaut. Außerdem wird die Stadt mit Schmuckreisig aus dem Stadtwald geschmückt", sagt Jan Mußweiler, Pressesprecher der Stadtverwaltung, auf TV-Nachfrage. "Der städtische Forstbetrieb ist rund zwei Arbeitstage, das sind circa 18 Stunden, mit dem weihnachtlichen Baumaufbau beschäftigt. Die Kosten stehen erst nach der Aktion fest." sos