Wittlich: Stadt und Standbetreiber sind zufrieden

Wittlich : Stadt und Standbetreiber sind zufrieden

Die Stadtverwaltung Wittlich zieht eine positive Bilanz der Wittlicher Weihnachtstage. Leider hat auch in diesem Jahr das Wetter nicht so ganz mitgespielt, es hat in der Adventszeit viel geregnet. Dennoch hätten sich viele Menschen nicht davon abhalten lassen, den neu konzipierten Weihnachtsmarkt am neugestalteten Lieserufer zu besuchen, heißt es.

„Gemütlich ging es zu auf dem Platz an der Lieser. Die neu angeschaffte Beleuchtung begeisterte Jung und Alt. Der Weihnachtsbaum auf dem Marktplatz wurde unzählige Male abgelichtet und war der Renner in den Socialmedia,“ so Rainer Stöckicht, Pressesprecher der Stadt.

Ein neues Rahmenprogramm habe für Abwechslung und gute Stimmung unter den Besuchern und den Standbetreibern gesorgt.

In diesem Jahr wurden auch mehr Programmpunkte für Kinder angeboten, was sehr gut angekommen sei. Als präventive Sicherheitsmaßnahme wurde der Platz auf Empfehlung der Polizeiinspektion Wittlich mit Betonquadern abgesichert.

Besondere Vorkommnisse habe es nicht gegeben, wenn man von ein paar kurzen Stromausfällen absieht. Die Kälte und die Auslastung des Weihnachtsmarktes führten am dritten Adventswochenende zu einer kurzfristigen Überlastung des lokalen Stromnetzes auf dem Platz. „Hier gilt es im nächsten Jahr nachzubessern,“ so Stöckicht.

Fazit: Die Stimmung unter den Besuchern und den Standbetreibern sei außerordentlich gut gewesen, da sich alle über die sichtbaren Verbesserungen gefreut hätten. „Die Organisatoren haben durchweg positives Feedback erhalten und wollen gerne auf dieser Basis im kommenden Jahr weiterarbeiten“, sagt der Pressesprecher abschließend.

Mehr von Volksfreund