1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Stadt Wittlich und VG Wittlich-Land planen eine gemeinsame Tourist-Info

Tourismus : Eine Anlaufstelle für alle Gäste in Wittlich und Wittlich-Land

Die Stadt Wittlich und die Verbandsgemeinde Wittlich-Land werden in Zukunft eine gemeinsame Tourist-Information in der Säubrennerstadt führen.

Die Verbandsgemeinde Wittlich-Land und die Stadt Wittlich haben sich geeinigt, aus dem Fremdenverkehrsverein Moseleifel Touristik auszutreten und gemeinsam eine eigene Tourist-Information unter dem Namen „Wittlich Stadt und Land“ zu führen. Das Ziel ist eine einheitliche Weiterentwicklung und Vermarktung der Tourismusregion Wittlich im Stadt- und Verbandsgemeindegebiet. Die Zweckvereinbarung wurde zwischen der Stadt Wittich und der VG Wittlich-Land geschlossen.

In der Sitzung des Verbandsgemeinderates Wittlich-Land am vergangenen Mittwoch wurde der Beschluss einstimmig angenommen. „Die Verbandsgemeinde wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt aus dem Fremdenverkehrsverein austreten. Die Stadt hat schon neues Personal eingestellt und die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Zukunft geschaffen“, erklärte VG-Bürgermeister Dennis Junk. Auch in der Wittlicher Stadtratssitzung am Donnerstag wurde das Vorhaben einstimmig beschlossen. Die neue Tourist-Information soll im Alten Rathaus der Säubrennerstadt eingerichtet werden. „Bevor die Tourist-Info dort einziehen kann, sind noch brandschutztechnische Veränderungen notwendig. Das Alte Rathaus wird im Kern der Stadt eine gute Anlaufstelle für den Tourismus“, sagte Joachim Rodenkirch, Bürgermeister der Stadt Wittlich.

Die Tourismus-Aufgaben werden durch die Zweckvereinbarung an die Stadt Wittlich übergeben. Die VG hat für die Wahrnehmung der Aufgaben allerdings Mitwirkungsrechte, und der Bürgermeister der Verbandsgemeinde wird in Entscheidungen miteingebunden. Ein Ziel der Tourist-Info ist die Erstellung eines touristischen Gesamtkonzepts. Weitere Themenfelder sind die kommunale Infrastruktur, Veranstaltungsorganisation und die Vorbereitung und Durchführung von touristischen Aktionen und Kampagnen. Die Stadt Wittlich hat sich mit der Zweckvereinbarung verpflichtet, diese und noch viele weitere Aufgaben in der Stadt und in 35 Ortsgemeinden der VG zu erbringen. Die übrigen zehn Gemeinden der VG sind dem Gesundland Vulkaneifel angeschlossen.

Für das  verlängerte Himmelfahrts-Wochenende erwarten Touristiker der Region nach eigener Mitteilung zahlreiche Radfahrer und Wanderer. Ab dem 18. Mai dürfen Hotels, Ferienwohnungen und Campingplätze wieder öffnen. Wegen des Reiseverbotes in andere Länder werde in der Region mit vielen Besuchern gerechnet.