1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Stadterneuerung: Bernkastel-Kues stellt Geld für Dachbegrünung zur Verfügung

Städtebau : Schönere Fassaden und grüne Dächer

Das Fassadenprogramm der Stadt Bernkastel-Kues wird um den Bereich Dachbegrünung erweitert. Dazu werden zusätzliche 60.000 Euro pro Jahr zur Verfügung gestellt.

Zuschüsse für Verschönerungen am Haus sollen in Bernkastel-Kues demnächst einfacher zu beantragen sein. Außerdem wird in Zukunft neben der Fassadensanierung auch die Dachbegrünung von der Stadt gefördert. Das hat der Stadtrat in seiner jüngsten Sitzung beschlossen.

Schon vielen Jahren gibt es in Bernkastel-Kues Förderprogramme, die Hausbesitzern Zuschüsse gewähren, wenn sie zum Beispiel die Fassade ihres Hauses streichen wollen. Dabei geht es um den Schutz und Erhalt der historischen Bausubstanz und Baukultur, wofür das Städtebauförderungsprogramm Geld zur Verfügung stellt. Allerdings gab es, so Gudrun van Brandwijk von der Verbandsgemeindeverwaltung, die Problematik, dass kleine Einzelmaßnahmen innerhalb des Fördergebietes nicht förderfähig waren und außerhalb des Sanierungsgebietes überhaupt keine Förderfähigkeit bestand. Von 1989 bis 2021 wurde die „Altstadt Bernkastel“ gefördert, von 1989 bis 2017 der „Bahnhof Kues“ und seit 2013 der „historische Stadtkern Bernkastel“. Dabei erhält die Stadt 75 Prozent der Förderung von Bund und Land für Maßnahmen im öffentlichen wie auch im privaten Bereich. Hohe Förderung und Abschreibungsmöglichkeiten nennt Brandwijk als Vorteile dieses Programms, das aber auch einen Haken hatte: Für die privaten Maßnahmen gab es hohe bürokratische und inhaltliche Anforderungen. Um das zu ändern, entschied sich die Stadt schon 2007 zu einem eigenen Förderprogramm, das auch Maßnahmen außerhalb der Sanierungsgebiete in einem gewissen Rahmen unterstützt. Und dieses Programm soll nun auf Dachbegrünungsmaßnahmen aus stadtökologischen Gründen erweitert werden. Das Budget beträgt 60.000 Euro im Jahr, die Einzelförderung wurde auf 5000 Euro erhöht. Sowohl Fassaden- als auch Dachbegrünungsprogramm haben die gleichen Rahmenbedingungen (siehe Extra). Sowohl für Dachbegrünungs- als auch Fassadenprogramm stehen 60.000 Euro im Haushalt zur Verfügung.

Seit 2007 wurden 184 Anträge eingereicht, von denen 144 bewilligt werden konnten. Seitdem hat die Stadt 228.000 Euro dafür investiert. „Das ist ein kleines Programm, mit dem wir viele Hauseigentümer erreicht haben, um nachhaltig ihre Fassaden zu verbessern. Das ist jetzt auch mit Dachbegrünung möglich,“ erklärt Brandwijk.