Stadtrat begrüßt Entwicklungskonzept für Traben-Trarbach - Hoffen auf Finanzhilfe vom Land

Stadtrat begrüßt Entwicklungskonzept für Traben-Trarbach - Hoffen auf Finanzhilfe vom Land

Einmütig hat der Stadtrat Traben-Trarbach gestern Abend das Integrierte Stadtentwicklungskonzept zustimmend zur Kenntnis genommen. Es soll nun im Mainzer Wirtschaftsministerium vorgestellt werden. Die Stadt erhofft sich als Ausgleich für den Abzug der Bundeswehr Fördergelder, um erste Maßnahmen anschieben zu können.

(sim) Die Fraktionen sind sich grundsätzlich einig: Das vom Frankfurter Planungsbüro Albert Speer & Partner erarbeitete Integrierte Stadtentwicklungskonzept (Insek) sei eine wichtige Grundlage für zukünftige Entscheidungen des Stadtrates.

Das Insek wurde bereits in einem Bürgerforum Mitte Dezember vorgestellt und war durchweg auf Zustimmung gestoßen. Das Werk umfasst 182 Seiten und beinhaltet unter anderem Vorschläge für die Lenkung der Verkehrsströme, Entwicklungskonzepte für das Moselufer, die Innenstädte Traben und Trarbach, das Kautenbachtal und den Mont Royal. Abschließend listet das Insek, das einen Handlungsrahmen für die Entwicklung der Stadt bis 2025 vorgibt, Maßnahmen auf, die vorrangig umgesetzt werden sollten.

Mehr von Volksfreund