1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Stark betrunken: Mann will Anzeige bei Polizei Zell erstatten

Pech gehabt : Stark betrunken: Mann will Anzeige bei Polizei erstatten - Doch er ist selbst straffällig

Dass der Mann sturz betrunken bei der Polizei Anzeige erstatten wollte, war noch nicht strafbar. Doch, dann wurde er auf frischer Tat ertappt:

Etwas ungewöhnlichen Besuch erhielten die Beamten der Polizeidienststelle Zell am frühen Dienstagmorgen. Gegen 6.50 Uhr kam ein 45-jähriger Mann aus der Verbandsgemeinde Zell in die Inspektion, um eine Verlustanzeige zu erstatten.

Schnell zeigte sich allerdings, dass der Mann nicht ganz nüchtern war. Ein Alkoholtest ergab 2,19 Promille.

Ein hoher Wert, der zwar ungewöhnlich sein mag, letztlich dem Anzeigenerstatter aber zunächst nicht hätte zur Last gelegt werden können – wäre da nicht ein verhängnisvolles Detail: Der Mann kam mit dem Auto zur Polizei.

Wie sich herausstellte, hatte er seinen Wagen in einiger Entfernung zur Dienststelle abgestellt, um nicht aufzufallen. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen.

Sein Führerschein wurde sichergestellt. Es wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Die Verlustanzeige sei aber natürlich trotzdem aufgenommen worden, merkt die Polizei in einer Mitteilung an.