Starke Emotionen

WITTLICH. (red) Der Besuch von Verdun, das bedeutet seit 1999 für jeweils 35 Schüler der Dualen Oberschule Wittlich nicht nur den Besuch der Gedenkstätten in Lothringen, sondern jeden Sommer von Mitte Mai bis Mitte Juli an vielen Wochenenden die Teilnahme an den historischen Festspielen.

In der Aufführung mit dem Titel "Von den Flammen zum Licht" geht es um die tragische deutsch-französische Geschichte hin zur Versöhnung der beiden Völker. Unter der Leitung von französischen Regisseuren spielen die jungen Wittlicher zusammen mit 600 französischen Ehrenamtlichen in historischen Kostümen die Vergangenheit und das Schicksal ihrer Vorfahren nach, die von einem friedvollen Europa nur träumen konnten. Im Jahr 2006, 90 Jahre nach der Schlacht von Verdun, wurde das für die jungen Menschen besonders deutlich. Für viele von ihnen, die schon das dritte oder vierte Jahr dabei sind, ist das Festspielgelände bei Verdun zu einer Art "Sommerheimat" geworden. Und wenn spätnachts nach der Vorstellung, tausende Besucher auf der Tribüne, unter ihnen auch jedes Mal zahlreiche Familien der Akteure aus Wittlich und Umgebung, begeistert Beifall klatschen, ist das für die jungen Leute eine unglaubliche emotionale Erfahrung.