Statt Provisorium ein Plan für Neuerburg

Wittlich-Neuerburg. (sos) Die Forderung nach einer Lösung, die zur Verkehrsberuhigung auf der B 49 am Ortsausgang von Neuerburg in Richtung Bausendorf beiträgt, ist alt. Provisorisch wurde auch bereits die Straße verschwenkt und verschmälert.

30 000 Euro hat allein die Stadt Wittlich als Kostenbeteiligung für eine dauerhafte Umgestaltung in ihrem aktuellen Haushalt zur Verfügung gestellt, denn der Landesbetrieb Mobilität Trier hatte signalisiert, das Vorhaben im Zuge einer sowieso erforderlichen Sanierung der B 49/Eichenstraße an der Ortsdurchfahrt zu realisieren, wenn die Stadt mitbezahlt. In der Sitzung des Bauausschusses im Stadthaus am heutigen Mittwoch, 11. Juni, ab 17 Uhr wird im öffentlichen Teil die Planung zum verkehrsberuhigten Ausbau vorgestellt.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort