1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Stefan Gemmel startet am Freitag seinen vierten Weltrekordversuch

Bildung : Autor will mit Bobby-Cars zum Weltrekord

Autokinos haben durch die Pandemie wieder an Beliebtheit gewonnen. In Morbach wird am morgigen Freitag, 9. Juli, allerdings kein Film vor den Windschutzscheiben gezeigt, sondern eine Lesung. Und die Zuschauer sind auch nicht Erwachsene in ihren Autos, sondern Kinder auf Bobby-Cars, Kettcars und Dreirädern.

Der aus Morbach stammende Kinderbuch-Autor Stefan Gemmel startet am Freitag nämlich seinen vierten Weltrekordversuch: Er will die größte Autorenlesung in einem Kinderfahrzeuge-Drive-In“ veranstalten. Gemmel wird dazu auf einer Bühne auf dem Parkplatz am Morbacher Sportzentrum aus seiner Reihe „Im Zeichen der Zauberkugel“ vorlesen. Dabei wird er groß auf eine Kino-Leinwand mit Lautsprechern übertragen.

Sein Publikum: Kinder der Morbacher Grundschule und Integrierten Gesamtschule. Sie werden vor der Bühne auf Kinderfahrzeugen zuschauen, die einen Sitz haben müssen und nicht umfallen dürfen. Bobby-Cars, Kettcars, Dreiräder und Ähnliches sind also in Ordnung, Fahrräder und Skateboards zählen nicht. Zwischen den Kindern wird ein corona-konformer Abstand gehalten.

Damit der Weltrekord auch zählt, muss die Lesung mindestens 60 Minuten dauern. Sie soll am Freitag, 9. Juli, um 9.30 Uhr beginnen, Zuschauer außer der erwähnten Schulkinder sind dabei nicht zugelassen.

Mehr Infos: www.leserattenservice.de