Stimmung im Narrhalla-Dschungel

Wieder einmal ist es den Tallinger Narren gelungen, einen bunten, lustigen Abend auf die Beine zu stellen, an dem sich die Gäste köstlich amüsierten - ganz ohne Generalprobe.

Talling. Ohne jede Generalprobe wird selbst der Moderator, diesmal Erich Thösen, von den Vorführungen überrascht. Höhepunkte waren sicher die "starken" Jugendlichen "Bui-Front Talling" mit ihrer fetzigen Darbietung, die das im Gemeindehaus stets dankbare Publikum stimmungsvoll ansteckten, sowie die langjährigen "Knall(ing)er" Talling People, die als Affenhorde den Narrhalla-Dschungel aufmischten. Bis in die Morgenstunden sorgt seit Jahren die Musikgruppe B 327 aus Thalfang als eingespieltes Team mit Andrea und Rainer Echternach sowie Günter Wendorff für die gewohnt gute Stimmung bis in die Morgenstunden. MitwirkendeEs traten auf: "Buifront Talling" (Johann Born, Benedikt Hoff, Björn Kremer, Johannes Leichtweiß, Christoph Manz, Daniel Metzger, David und Raphael Schärf, Dominik Thösen, Dieter-Quitschie-Weinig); "Talling People" als Affenhorde (Reinhold Berger, Jürgen und Sebastian Bollig, David und Jürgen Schärf, gemanagt von Helga Bollig); "Gospert-Trio" (Lydia Adams, Loni Thome-Geiter); Hausmann und Einbrecher (Erich Thösen); Klavierspieler (Otto Diwersi und E. Thösen); Arbeitsuchende Kellnerin (Monika Rosenberger und Christel Breth); Frau, die ebbes über Tallinger Männer erzählt (Christel Breth).

Mehr von Volksfreund