1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Storm und die Zeit der fallenden Blätter

Storm und die Zeit der fallenden Blätter

"Komm in den totgesagten Park": Unter diesem Titel präsentiert das Gymnasium Traben-Trarbach am Donnerstag, 12. November, um 19.30 Uhr einen musikalisch-szenischen Herbstabend im Musiksaal.

Traben-Trarbach. (red) Die Herbstzeit ist eine Zeit der Farben, der Ruhe, der Ernte, der Genüsse, der prachtvollen Natur, der Wetterkapriolen mit Sturm und Regengüssen, aber auch der Besinnung und des Bewusstseins von Vergänglichkeit.

Theater-AG, Chor und Musiker wirken mit



Am Donnerstag, 12. November, soll im Traben-Trarbacher Gymnasium um 19.30 Uhr im Musiksaal das ganz Besondere dieser wechselvollen Jahreszeit im Mittelpunkt stehen. Dabei geht es den Schülern und Lehrern darum, herbstliche Eindrücke und Stimmungen zu vermitteln - sei es nun musikalisch mit Chor, Streicherensemble und Instrumentalmusik, oder sei es szenisch und literarisch.

Bekannte und weniger bekannte Herbstlieder, Texte unter anderem von Rilke, Fontane, Storm und Morgenstern, szenische Einsprengsel und überraschende Instrumente erwarten das Publikum.

Die Theater-AG, der Chor der Klasse 5b, das Streicherensemble, eine Schar mutiger Solisten der Schule und die Initiatoren Kai aus dem Bruch und Wolfgang Fink laden dazu ein, sich auf diese Herbststimmungen und Impressionen einzulassen und diese Jahreszeit der Veränderung zu feiern. Der Eintritt zum musikalisch-szenischen Herbstabend ist frei.

Der Herbstabend stellt einen neuen Programmpunkt im Angebot des Gymnasiums dar und könnte nach Angaben der Schule in den nächsten Jahren wie Frühlings- und Weihnachtskonzert zum festen Bestandteil der Schulkultur werden.