Strahlende Heimkehr des verlorenen Sohns

Strahlende Heimkehr des verlorenen Sohns

Wittlich. Der verlorene Sohn ist nach Wittlich zurückgekehrt. Seit Herbst waren die Portale der St. Markuskirche in Wittlich saniert worden. Die Türen hatte Hanns Scherl mit Bronze-Reliefs verziert. Über die Jahre hatten Kupfer und Bronze, wie das linke Bild vom Turmportal zeigt, deutlich gelitten.

Thema dieses Reliefs ist die Geschichte vom "Verlorenen Sohn", in die Wittlich- und Scherl-typisch Schweine einbezogen wurden. Nun erstrahlen die Portale in neuem Glanz. Der Kunstschmiedemeister Hans-Jörg Bender hat Kupferbeschlag und Bronzereliefs in den vergangenen Wochen in Handarbeit auf Vordermann gebracht. (sos)/TV-Fotos (2): Sonja Sünnen

Mehr von Volksfreund