Strampeln für den guten Zweck

Idar-Oberstein. (red) Die Benefiz-Radler sind in Idar-Oberstein angekommen. Sie möchten auf einer Strecke von 800 Kilometern von Wittlich nach München Geld erradeln, um damit die "Herzenssache", die Kinderhilfsaktion von SWR und SR, zu unterstützen.



Nach dem Start in Wittlich war Idar-Oberstein das erste Etappenziel der 48 Radfahrer und ihrer fünf Begleiter. Bei der Ankunft in der Jugendherberge wurden sie von Bürgermeister Frank Frühauf empfangen, der ihnen neben einer kleinen Erinnerung an Idar-Oberstein auch eine Spende von 100 Euro überreichte.

Eddy Linden, Initiator und Vorsitzender des Vereins Benefiz-Radler, beschreibt das Engagement des Vereins als eine Kombination von Kultur und Sport und das für einen wohltätigen Zweck. Ziel der Tour ist das Dorffest in Erding, das nach sieben Tagesetappen erreicht wird.