Straßenausbau startet im Sommer

Die Arbeiten zum Ausbau der K 122 zwischen Morbach und Bischofsdhron starten im Sommer. Die Straße wird für die Dauer des Ausbaus gesperrt. Wie lange die Bauarbeiten dauern, steht noch nicht fest.

Bischofsdhron. Bäume und Büsche sind verschwunden, rot-gelbe Pflöcke kennzeichnen die künftige Baufläche: Im Sommer beginnt der Ausbau der Kreisstraße K 122 zwischen Morbach und Bischofsdhron. Derzeit arbeitet der Landesbetrieb Mobilität daran, Baurecht zu erlangen. Er regelt den Grunderwerb zum Ausbau der Straße und der Neuanlage des Fahrradweges, sagt Ralf Jakobs vom LBM. Die Arbeiten würden voraussichtlich nach Ostern ausgeschrieben und in der ersten Jahreshälfte vergeben, sagt Jakobs. Anschließend beginne der Ausbau. Für die Bauarbeiten ist wahrscheinlich eine Vollsperrung erforderlich, sagt er. Die Umleitung würde nach Abstimmung mit der Einheitsgemeinde Morbach festgelegt. Die Bauzeit kann Jakobs noch nicht nennen, da noch Verlegungen von Leitungen mit dem RWE, der Telekom und anderen Anbietern geklärt werden müssen.
Ausbau kostet 700 000 Euro


Die Rodungsarbeiten seien vorgezogen worden, da diese wegen naturschutzrechtlichen Vorgaben bis zum 1. März abgeschlossen sein müssen, sagt er.
Zwischen der Abfahrt zum Morbacher Tennisplatz und dem Ortseingang Bischofsdhron werden 760 Meter Straße erneuert und mit einem Radweg ergänzt, der mit Rasengittersteinen von der Straße abgetrennt wird. Der Ausbau kostet rund 700 000 Euro. Die Einheitsgemeinde Morbach beteiligt sich mit 23 400 Euro. cst

Mehr von Volksfreund