1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Straßenmeisterei beschneidet Bäume in Hunolsteiner Allee

Straßenmeisterei beschneidet Bäume in Hunolsteiner Allee

Der Landesbetrieb Mobilität untersucht die Standfestigkeit der Linden am Ortseingang von Hunolstein. Arbeiter haben die Bäume vom Totholz befreit.

Hunolstein. Die Ortseinfahrt nach Hunolstein ist gesäumt von einer prächtigen Baumallee. Die 60 Linden sind 80 Jahre alt, sagt ein Anwohner, der nicht namentlich genannt werden will. Denn so ansehnlich die Allee ist, sie hat auch Nachteile.
"Im Winter, wenn der Wind stark bläst, fallen Äste auf die Straße", sagt er. Deshalb hat er sich an die Kreisverwaltung gewandt mit der Bitte, die Bäume auf ihre Sicherheit zu überprüfen. Dies hat ein landespflegerischer Mitarbeiter des Landesbetriebs Mobilität (LBM) erledigt. Zudem hat die Straßenmeisterei Thalfang die Bäume beschnitten und von dürren Ästen sowie Totholz befreit, damit Fußgänger und Autofahrer nicht gefährdet werden. "Eine akute Gefahr besteht derzeit nicht", sagt Marc Kuhn vom LBM. Im belaubten Zustand sollen die Bäume von einer Fachfirma einen Kronenschnitt erhalten, sagt er. Allerdings sollen acht Bäume einer intensiven Kontrolle unterzogen werden, sagt Kuhn. Je nachdem wie das Gutachten ausfällt, will der LBM weitere Maßnahmen veranlassen. cst