Sturm stoppt Wintersportbetrieb

Erbeskopf. (iro) Nach 33 Lifttagen und mehr als 120 000 Gästen ist es derzeit im Wintersportzentrum Erbeskopf vorbei mit der Pistengaudi. Regen, Sturm und Tauwetter ließen gestern trotz 40 Zentimeter hoher Sulzschneeauflage laut Betriebsleiter Klaus Hepp nach 33 Pistentagen nur eine Entscheidung zu: Die Lifte wurden abgestellt.



Lediglich die Mitglieder eines Skikurses machten Trockenübungen. Hepp: "Leider haben die Meteorologen Recht behalten." Angesichts des anhaltenden Tauwetters soll auch in den nächsten Tagen am Erbeskopf pausiert werden. Sobald es wieder kalt wird, laufen die Lifte wieder. Der Betriebsleiter rechnet damit, dass das Mitte der kommenden Woche der Fall sein dürfte. Die Schneedecke soll dann reichlich reduziert sein. Die freien Tage nutzen die Mitarbeiter, um nach einem Monat Dauerbetrieb die Maschinen und die Flutlichtanlage zu überholen.