SV Burg feiert runden Geburtstag

Burg. (mm) Wein, Sport, Musik und moselländische Atmosphäre standen am Wochenende im Mittelpunkt des Burger Wein- und Heimatfestes. Aus Anlass seines 50-jährigen Bestehens hatte der SV Burg als Ausrichter die Jubiläumsfeierlichkeiten damit verbunden.

Den Auftakt machte am Freitag Abend eine Erlebnisweinprobe im Sängerheim. Der Ortswinzerverband demonstrierte dabei, wie Wein und Speisen geschmackvoll zu kombinieren sind, und wie Musik, Gesang und unterhaltsame Vorträge über den Wein eine Weinprobe zu einem Erlebnis für alle Sinne werden lassen. Nach der Begrüßung der zahlreichen Weinfreunde und Ehrengäste durch den Vorsitzenden des SV Burg, Rudi Bucher, ging es an das Verkosten der 15 Proben verschiedener Jahrgänge und Qualitätsstufen aus den Burger Weinlagen. Zu den verschiedenen Weinen wurde das passende Essen gereicht. Die Weine wurden von Weinkönigin Franziska und Weinprinzessin Anne unterhaltsam kommentiert. Für die musikalische Umrahmung sorgten Johannes Conrad (Klavier), Philip Conrad (Saxofon) und Andreas Göddertz (Schlagzeug) sowie die Gruppe "Zick-Zack-Voice", die mit Liedern der letzten 50 Jahre das Publikum erfreute. Mit dem Abholen von Weinkönigin Franziska und ihrer Prinzessin Anne am Elternhaus der Weinkönigin wurde der Festsamstag eingeleitet. Nach einem Umtrunk, einem Weinliederpotpourri des MGV "Cäcilia" Burg und musikalischen Darbietungen der "Schranser Muzikanten" wurden die Weinhoheiten im Festzug zum Festplatz geleitet. Hier eröffnete Weinkönigin Franziska gemeinsam mit Ortsbürgermeister Reiner Bucher offiziell das Wein- und Heimatfest. Eine Open-Air-Moseltanzparty auf dem Festplatz mit "The Besch Boys" beschloss den 2. Festtag.Ehrenplaketten, Nadeln und ein Scheck

Der Festsonntag stand ganz im Zeichen des Geburtstags des Sportvereins. Höhepunkt war die Jubiläumsfeier. Vorsitzender Rudi Bucher begrüßte die zahlreichen Besucher. Nach musikalischen Darbietungen der "Schranser Muzikanten" und Tanzdarbietungen der Prinzengarde Reil, den Alfer "Baachspautzern", den "Crazy Girlies" und der Krabbelgruppe aus Burg hieß es Bühne frei, um Ehrungen durchzuführen. Den Reigen eröffnete der Präsident des Fußballverbandes Rheinland, Walter Desch. Er übermittelte dem Jubilar herzliche Glückwünsche zum 50-jährigen Bestehen und äußerte sich lobend über die Aktivitäten des Vereins. Der SV habe es sich zur Aufgabe gemacht, zum Wohle der Kinder, Jugendlichen und auch der älteren Generation den Sport zu fördern. Neben Fußball, der den Verein geprägt habe, biete er noch andere Sportarten an. Aber auch Geselligkeit und Frohsinn bei verschiedenen kulturellen Veranstaltungen kämen dabei nicht zu kurz. Als besonderen Dank des Fußballverbandes Rheinland für die geleistete Arbeit in den vergangenen 50 Jahren überreichte er dem Vorsitzenden Rudi Bucher die Ehrenplakette mit einer entsprechenden Urkunde. Siegfried Schorn, der als Vorstandsmitglied seit 20 Jahren als Kassierer tätig ist, zeichnete er mit der bronzenen Ehrennadel aus. Der Kreisvorsitzende Walter Kirsten überreichte Bucher für die Vereinsarbeit einen Scheck von 100 Euro. Auch der Sportkreisvorsitzende Manfred Neumann reihte sich in die Schar der Gratulanten ein. Auch der Verein erhielt als Geburtstagsgeschenk einen Einkaufsgutschein und eine Urkunde. Der Vorsitzende Rudi Bucher beschloss mit der Ehrung der Mitglieder, die den Verein vor 50 Jahren gegründet und ihm seither die Treue gehalten haben, die Jubiläumsfeier.

Mehr von Volksfreund